18.06.2018

Arendt, Julia

Arendt, Julia


Julia Arendt studierte bis September 2016 „European Public Administration“ an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster sowie an der University of Twente (Niederlande). Seit April 2017 unterstützt sie macondo publishing als Trainee in den Bereichen Redaktion sowie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Zuvor hat Julia mehrere Praktika im Bereich der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit absolviert.

Autorenbeiträge

  • Gute Verbindung zum Kunden

    Gute Verbindung zum Kunden

    Daten sind die Rohstoffe der Zukunft – das weiß man auch bei Telefónica Deutschland. Als einer der führenden Mobilfunkanbieter hat das Unternehmen benutzerfreundliche Digitalangebote und die Datenhoheit seiner Kunden im Blick. Wie, das zeigt der aktuelle CR-Report mit dem Titel „Mobile Freiheit verantwortungsvoll gestalten“.

  • Evonik ist ganz Ohr

    Evonik ist ganz Ohr

    „Zuhören lohnt sich“ – unter dieser Überschrift hat der Spezialchemiekonzern Evonik seinen neuesten Nachhaltigkeitsbericht präsentiert. Neben dem Engagement für Umwelt und Menschenrechte informieren die Essener ausführlich über ihren Stakeholder-Dialog. Die daraus entstandenen „Denkanstöße“ zu globalen Herausforderungen ziehen sich als ein roter Faden durch alle Kapitel des 100-seitigen Berichts. UmweltDialog stellt ihn vor.

  • Deutsche Telekom hat SDGs im Blick

    Deutsche Telekom hat SDGs im Blick

    Mit den 17 Zielen für eine nachhaltige Entwicklung (SDGs) hat sich die Weltgemeinschaft eine ambitionierte Agenda gesteckt. Um Erfolg zu haben, müssen auch Unternehmen ihren Beitrag leisten. Die Deutsche Telekom zeigt im aktuellen Corporate-Responsibility-Bericht, wie beispielsweise digitale Lösungen zur Erreichung der SDGs beitragen können. UmweltDialog stellt den Bericht vor.

  • Ausgestochen gut: Bienenschutz bei toom

    Ausgestochen gut: Bienenschutz bei toom

    So stumm war der Frühling noch nie. Das massive Insektensterben macht sich auch hierzulande bemerkbar. Bienen sind davon besonders betroffen. Dabei kann jeder Hobbygärtner etwas zum Bienen- und Artenschutz beitragen. Die Baumarktkette toom bietet Produkte an, die grünes Gärtnern besonders einfach machen.

  • Recyclingpapier: „Antalis Green Connection“ klärt auf

    Recyclingpapier: „Antalis Green Connection“ klärt auf

    Unsere Arbeitswelt ist in vielen Bereichen digital – doch ohne Papier geht es trotzdem nicht. Der Papierverbrauch ist ungebrochen hoch, Recyclingpapier jedoch selten eine Alternative. Der Papiergroßhändler Antalis wirbt mit seiner Initiative „Antalis Green Connection“ daher für einen verantwortungsbewussten Gebrauch von Papier und zeigt, wie das Teil einer effektiven CSR-Strategie sein kann.

  • McDonald’s will mehr für’s Klima tun

    McDonald’s will mehr für’s Klima tun

    Die Deutschen lieben Fast Food. Doch lässt sich das auch mit Nachhaltigkeit vereinbaren? Besonders in den Produkt-Lieferketten und beim Abfallmanagement gibt es noch viel zu tun. Marktführer McDonald’s will das ändern und stellte jüngst ein globales Maßnahmenpaket vor. Das Ziel ist es, den Kohlendioxid-Ausstoß massiv zu verringern. In Deutschland ist das Gastronomie-Unternehmen bereits seit vielen Jahren auf einem guten Weg.

  • Die Welt von morgen heute gestalten

    Die Welt von morgen heute gestalten

    Was zeichnet erfolgreiche Unternehmen aus? Wirtschaftlicher Erfolg ist nur ein Teilaspekt. Mindestens genauso wichtig sind Wachstum, Innovationskraft und gesellschaftliche Verantwortung. Die Vorreiter dieser Werte ehrt die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EY Deutschland im Rahmen des Wettbewerbs „Entrepreneur Of The Year“. Dabei werden sowohl vorbildliche Persönlichkeiten aus Unternehmen als auch die Unternehmen selbst ausgezeichnet. Am 19. Oktober findet die diesjährige Verleihung im Deutschen Historischen Museum in Berlin statt.

  • Öko-Boom in der Teppichbranche

    Öko-Boom in der Teppichbranche

    Der Teppichboden erlebt ein Comeback – ein Beleg dafür ist der kontinuierlich steigende Umsatz in Deutschland. Hersteller in ganz Europa setzen dabei immer öfter auf nachhaltige Produkte. Wie das gelingt, zeigt das Beispiel Interface. Der weltweit führende Hersteller modularer Teppichböden verzeichnet seit über 20 Jahren Erfolge in der Umsetzung seines Konzepts „Mission Zero“.

  • BasKIDball: Zehn Jahre erfolgreiches Teamplay von iSo und ING-DiBa

    BasKIDball: Zehn Jahre erfolgreiches Teamplay von iSo und ING-DiBa

    Kinder wollen in ihrer Freizeit gerne Sport machen. Aber gerade in Städten fehlen ihnen hierfür oft geeignete Räume und Plätze. Hier setzt das gemeinnützige Projekt „BasKIDball“ des Vereins innovative Sozialarbeit (iSo) und der ING-DiBa an. Dezentral organisiert, bietet es Jugendlichen kostenlos die Möglichkeit, mehrmals in der Woche pädagogisch betreut in Turnhallen Basketball zu spielen. Dabei gewährleisten zusätzliche Bildungsangebote den ganzheitlichen Ansatz der Initiative. Ziel ist es, junge Menschen durch Spiel und Sport zu motivieren und so ihre sozialen Kompetenzen zu stärken.

  • McDonald’s wird zum „Restaurant der Zukunft“

    McDonald’s wird zum „Restaurant der Zukunft“

    Digitalisierung, Individualität und Flexibilität – Auch die Gastronomie kommt an diesen aktuellen Gesellschaftstrends nicht vorbei, möchte sie die Bedürfnisse ihrer Kunden befriedigen. Von digitalen Bestellmöglichkeiten bis hin zu individuell zubereiteten Speisen – Die Gäste erwarten vermehrt innovative Verpflegungsideen, die den modernen Zeitgeist bedienen. Wie das funktioniert, zeigt McDonald´s Deutschland mit seinem Konzept „Restaurant der Zukunft“, das den Kundenservice in den Filialen optimiert.

 

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche