Alter im Cache 2018-02-22 15:24:47
Alter ohne Cache: 2018-02-22 15:24:50
Donnerstag, 22.Februar 2018

Wischniewski, Thomas


Thomas Wischniewski arbeitet seit der Jahrtausendwende als Texter und freier Journalist in Berlin. Schwerpunkte seiner Arbeit liegen auf Verbraucher-, Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen. Außerdem unterstützt er Unternehmen mit Texten für Websites, Broschüren, Geschäfts- oder Nachhaltigkeitsberichte.

Autorenbeiträge

  • Kakao: Nestlé berichtet über Erfolge im Kampf gegen Kinderarbeit

    Kakao: Nestlé berichtet über Erfolge im Kampf gegen Kinderarbeit

    Der Anbau von Kakao sichert weltweit den Lebensunterhalt von 40 bis 50 Millionen Menschen. Allerdings arbeiten auf den Farmen in den meist armen Anbauländern auch viele Minderjährige mit, oft unter riskanten Bedingungen. Der Lebensmittelgigant Nestlé stemmt sich dagegen und konnte in den vergangenen Jahren nach eigenen Angaben schon einiges erreichen – auch dank eines tieferen Einblicks in die Gründe und Formen von Kinderarbeit.

  • Nachhaltigkeitspionier Interface will Klimawandel zurückdrehen

    Nachhaltigkeitspionier Interface will Klimawandel zurückdrehen

    Das US-Unternehmen Interface plant bis 2020 nicht nur vollständig nachhaltig zu sein – sondern den Klimawandel mit seinen Produkten sogar ein Stück weit zurückzudrehen. Dafür entwickelt der Hersteller von modularen Bodenbelägen eine erste Teppichfliese mit negativem CO2-Fußabdruck.

  • IT-Sicherheit: Viele Unternehmen mit unzureichendem Schutz

    IT-Sicherheit: Viele Unternehmen mit unzureichendem Schutz

    „Angespannte Bedrohungslage.“ „Neue Qualität der Gefährdung.“ Wenn es um die IT-Sicherheit in Deutschland geht, überschlagen sich selbst als bedacht geltende Politiker wie Bundesinnenminister Thomas de Maizière mit warnenden Worten. Die Lage der IT-Sicherheit, bescheinigt auch das ihm unterstellte Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik BSI, sei „weiterhin auf hohem Niveau angespannt“. Unzählige Unternehmen mussten schon Lehrgeld zahlen.

  • Digitalisierung: „Luftschnittstelle“ eröffnet Autobauern neue Geschäfte

    Digitalisierung: „Luftschnittstelle“ eröffnet Autobauern neue Geschäfte

    Kann jetzt jeder Autos bauen? Tesla, Google und Apple versuchen es zumindest und haben die deutsche Autoindustrie mächtig aufgescheucht. Doch die Platzhirsche der Branche denken nicht daran, das Feld kampflos zu räumen und investieren massiv ins autonome Fahren und in digitale Assistenzsysteme. Den Autobauern eröffnen sich dadurch Geschäftsmodelle, die mit der klassischen Produktion nur noch wenig zu tun haben.

  • Baubranche goes digital: „Grüne“ Gebäude mit BIM und EPDs

    Baubranche goes digital: „Grüne“ Gebäude mit BIM und EPDs

    Kelle, Meißel, Wasserwaage: Wenn es um die Digitalisierung geht, denken wohl die wenigsten Menschen als erstes an die Bauwirtschaft. Doch genau die könnte von Bits und Bytes mächtig profitieren. Das Zauberwort lautet BIM und beschreibt ein Verfahren, mit dem sich Gebäude mit allen Beteiligten digital planen, bauen, betreiben lassen. Das verspricht neben Kostensenkungen auch mehr Nachhaltigkeit – perspektivisch zumindest.

  • Mehr Komfort, auch für E-Flitzer: Porsche baut auf virtuelle Helfer

    Mehr Komfort, auch für E-Flitzer: Porsche baut auf virtuelle Helfer

    Bei der Produktentwicklung steht der Mensch im Mittelpunkt. Doch der hat bekanntlich kein Standardmaß – eine Herausforderung für alle, die etwas maßschneidern wollen, das Groß und Klein, Dick und Dünn passt. Dass das trotzdem geht, auch bei hochkomplexen Produkten, demonstriert die Porsche AG. Für maximalen Komfort, Sicherheit und Nutzerfreundlichkeit in ihren Sportwagen betreibt die Volkswagentochter einen Riesenaufwand.

  • Unternehmenskultur: Viele Top-Manager stochern im Nebel

    Unternehmenskultur: Viele Top-Manager stochern im Nebel

    Was fordern Vorstände und Aufsichtsräte? Was erachten sie als wichtig für ihr Unternehmen? Fragt man bei ihnen nach, kommt zunächst wenig Überraschendes: Die meisten sehen die strategische Ausrichtung ihres Hauses als Top-Priorität, gefolgt von finanziellen Fragen. Schon an dritter Stelle nennen sie dann aber die Unternehmenskultur. Nur: Zeit in deren Hege und Pflege investieren sie kaum.

  • Studie zu Kaffee-Ökobilanz: Kapselkaffee taugt nicht als Öko-Buhmann

    Studie zu Kaffee-Ökobilanz: Kapselkaffee taugt nicht als Öko-Buhmann

    Da dürfte nicht nur George Clooney aufatmen: Kaffee aus Alukapseln – von vielen Verbrauchern heiß geliebt, von noch mehr Umweltschützern heftig bekämpft – scheint doch nicht so ökoschädlich, wie oft angenommen. Das haben Forscher nach Vergleich verschiedener Zubereitungsmethoden herausgefunden.

  • Textilbündnis: 129 Aktionspläne für mehr Nachhaltigkeit

    Textilbündnis: 129 Aktionspläne für mehr Nachhaltigkeit

    Haushohe Gewinnspannen für die einen. Hungerlöhne und lebensgefährliche Arbeitsbedingungen für die anderen. In der globalisierten Textilbranche läuft weiterhin einiges mächtig schief. Das „Bündnis für nachhaltige Textilien“ will den übelsten Missständen an den Kragen. Doch bislang produzierte es vor allem Schlagzeilen mit Unfrieden in den eigenen, inzwischen gelichteten Reihen. Mit neuen Aktionsplänen wollen die verbliebenen Mitglieder jetzt an mehr öko-sozialer Gerechtigkeit in der Branche stricken.

  • Maritime Energiewende: „Koalition der Willigen“ formiert sich

    Maritime Energiewende: „Koalition der Willigen“ formiert sich

    Das hat Seltenheitswert: Unternehmen und Industrieverbände, die eine neue Ökosteuer oder -abgabe fordern, von der auch sie nicht verschont blieben. In der internationalen Schifffahrtsindustrie ist genau das gerade zu beobachten. Viele Unternehmen aus der Branche finden, dass die Klimaschutzvorgaben der Politik nicht weit genug gehen. Jetzt arbeiten sie an einen eigenen Aktionsplan – und wollen sich für eine CO2-Steuer stark machen.

 

UmweltDialog folgen

Facebook
Twitter
RSS

Aktuelles UmweltDialog-Magazin

Twitter
Jetzt UmweltDialog Newsletter abbonieren!
CSR Eventkalender
CSR Eventkalender
Anzeige
Meist gelesen
Aktuellste
  • „Wir haben unsere CO2-Emissionen deutlich verringert“
    Klima

    19.01.2018  Lenzen, Elmer „Wir haben unsere CO2-Emissionen deutlich verringert“

    Klimaschutz im Unternehmen ist nur so gut wie dessen Management. Deshalb ist eine gute Klimastrategie so wichtig. Das gilt vor allem für Energieunternehmen. Die erleben seit der Energiewende eine Neuorientierung beim Thema CO2. Wir sprachen darüber mit Andreas Rörig, Senior Vice President Sustainability & HSE bei E.ON. – Von Elmer Lenzen – weiter >

  • Mit Bildung Offenheit gegenüber Neuem fördern
    Soziales

    09.02.2018  Matthews, Andrea Mit Bildung Offenheit gegenüber Neuem fördern

    Bildung ist ein Schlüssel für die geistige und berufliche Entwicklung eines jeden Menschen und damit für die Entstehung zukunftsfähiger Lösungen. Dabei spielen heutzutage vor allem die Naturwissenschaften eine wichtige Rolle. Das weiß man auch beim Wissenschafts- und Technologieunternehmen Merck: In Zeiten des Fachkräftemangels können sich Unternehmen daher nicht früh genug um Nachwuchs bemühen. Die Darmstädter fördern viele Bildungsprojekte an allen Standorten weltweit, um das Interesse von Schülern und Studierenden für Naturwissenschaften zu wecken. – Von Andrea Matthews – weiter >

  • Wichtige Akteure

    28.02.2014  Akteure der Nachhaltigkeit

    Hier finden Sie eine Übersicht über wichtige Akteure der Nachhaltigkeit. Bitte nutzen Sie zur Auswahl auch die Reiter, um weitere Akteure aus Politik, Verbänden und Wirtschaft anzuzeigen. weiter >

CSR Eventkalender
Alter im Cache 2018-02-22 15:24:50
Alter ohne Cache: 2018-02-22 15:24:50