Alter im Cache 2017-09-24 01:43:00
Alter ohne Cache: 2017-09-24 01:43:00
Sonntag, 24.September 2017
GreenTec Awards zum 10. Mal   verliehen

17.05.2017

GreenTec Awards zum 10. Mal verliehen

Welches sind die weltweit besten Projekte zum Schutz der Umwelt? Zum zehnten Mal sind jetzt die GreenTec Awards verliehen worden. In insgesamt 15 Kategorien wurden Projekte ausgezeichnet, die sich für Umwelt- und Ressourcenschutz engagieren und das Thema Green Lifestyle alltagstauglich machen.

650 Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Showbiz nahmen an der Gala teil, darunter Dr. Stenkamp, Vorstandsvorsitzender von TÜV Nord, Dr. Hebling vom Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme ISE und Melody Harris-Jensbach, CEO von Jack Wolfskin. Auch viele prominente Gäste wie NENA, Rea Garvey, Samy Deluxe, Karoline Herfurth, die Band Johnny Hates Jazz, Frida Gold und Sara Nuru kamen auf dem Grünen Teppich der GreenTec Awards zusammen und setzten so ein Zeichen für Green Lifestyle.

"Zum 10-jährigen Jubiläum wünsche ich den GreenTec Awards, dass sie ihre Erfolgsgeschichte weiter fortsetzen! Sie sind ja jetzt schon einer der bedeutendsten Umweltpreise der Welt", so Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung Messe München.

Anzeige

Die Gala

Moderiert wurde die Gala im ewerk von Annemarie Carpendale und Matthias Killing. Besonderes Highlight der Preisverleihung waren die Live-Pitches der Kategorie Start-up, bei der sich alle drei Nominierten nochmal unter Beweis stellen konnten. Für eine weitere Überraschung sorgte auch die Fashionshow der neuen Kategorie Textiles & Fashion by KUNERT.

Die verschiedenen Outfits der drei Nominierten wurden von acht Anwärterinnen der aktuellen Germany’s Next Topmodel-Staffel vorgeführt. Um zu beweisen, dass Nachhaltigkeit in allen Lebensbereichen alltagstauglich ist, zeichneten die Awards auch erstmals in der Kategorie Sport by Jack Wolfskin aus. „In zehn Jahren ist viel passiert. Wir haben immer mehr Unterstützer dazugewonnen, decken immer mehr Lebensbereiche ab, die Resonanz ist gestiegen. Aber die Idee ist noch immer die gleiche. Menschen mit Visionen für unsere Umwelt gehören auf eine Bühne. Mithilfe der Awards ist es uns möglich, genau diese Menschen miteinander zu vernetzen – wie zum Beispiel das Start-up mit dem Großkonzern“, so Marco Voigt, Co-Initiator der Awards.

Dem Nachhaltigkeits-Anspruch wurde die Gala auch selbst gerecht: vom Shuttleservice mit einem Audi Q7 e-tron quattro über die recycelbaren Pressewand der GD: Group, das Akkreditierungs-Zelt der Losberger GmbH bis hin zum rein vegetarischen Catering von Berlin Cuisine.

Partnerland Kanada

Anlässlich des zehnten Jubiläums gab es erstmals auch ein Partnerland Kanada, das seit dem Regierungswechsel im Jahr 2015 Klima- und Umweltschutz zu den obersten Prioritäten zählt. Als Repräsentant des Partnerlandes überreichte Stéphane Dion, Designierter Botschafter und Sonderbeauftragter des Premierministers für die EU und Europa, den Award an den Gewinner des Sonderpreises Kanada. "I am honoured because we are dealing with the main challenge of this century, nothing less than balancing economic growth with the capacity of our planet to sustain it", so Dion bei seiner Laudatio.

Die Preisträger

Die Gewinner wurden bereits zuvor von einer 70-köpfigen Jury, bestehend aus unabhängigen Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Medien, in einer geheimen Wahl bestimmt.

  • Gewinner in der Kategorie Bauen & Wohnen: Joulia SA mit Joulia-Inline, einer Duschrinne mit Wärmetauschermodul zur Wärmerückgewinnung aus dem Duschabwasser.
  • Gewinner in der Kategorie Energie: BDI – BioEnergy International mit ihrem Projekt "Die grüne Brauerei – Energie aus Reststoffen".
  • Gewinner in der Kategorie Galileo Wissenspreis: Showerloop mit der Wasser- und Energie-Recyclingdusche.
  • Gewinner in der Kategorie Kommunikation: jugend denkt um.welt e.V., die sich für die weltweite Förderung der Umwelt- und Nachhaltigkeitsbildung einsetzen.
  • Gewinner in der Kategorie Lifestyle: Thriving Green mit ihrer ganzheitlichen Anbauweise für die Mikroalge Spirulina.
  • Gewinner in der Kategorie Mobilität by Schaeffler: iQ Power Licensing, die durch integrierte Elektrolyt-Durchmischung eine doppelte Lebensdauer von Autobatterien ermöglichen.
  • Gewinner in der Kategorie Recycling und Ressourcen by Veolia: neocomp mit der Verwertung von glasfaserverstärkten Kunststoff-Abfällen.
  • Gewinner in der Kategorie Reise: Terragon Environmental Technologies, die aus Schiffsabfällen Energie erzeugen.
  • Gewinner in der Kategorie Sport by Jack Wolfskin: Arndt/Klumpp mit INSTINCT-Sportswear-Kollektionen aus Biostoffen.
  • Gewinner in der Kategorie Sustainable Development: Mobisol mit ihren dezentralen Solarsystemen für das ländliche Ostafrika.
  • Gewinner in der Kategorie Textiles & Fashion by KUNERT: Sportsman's Delight GmbH mit ihrer Outdoor-Bekleidung aus bereits recycelten bzw. recyclebaren Polyester-Materialien..
  • Gewinner in der Kategorie WWF Galileo Green Youngster Award: Schülerforschungszentrum Nordhessen, das den Einfluss von Handystrahlung auf das Bienensterben untersucht.
  • Gewinner in der Kategorie Sonderpreis Start-up: CleverShuttle, der innovative, umweltfreundliche und günstige Fahrdienst.
  • Gewinner in der Kategorie Sonderpreis Kanada: Ballard Power Systems mit Aberdeen Wasserstoffbussen, Europas größter Flotte von Brennstoffzellenbussen.
  • Gewinner in der Kategorie Sonderpreis Music: Samy Deluxe regt zum Umdenken und zusammen Anpacken an, mit Respekt für einander und für die Umwelt.


Weitere Informationen zu den Gewinnern finden Sie auf der Seite der Green Tec Awards.

 
Quelle: UD/pm

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-09-24 01:43:00
Alter ohne Cache: 2017-09-24 01:43:00