Alter im Cache 2017-02-23 03:40:15
Alter ohne Cache: 2017-02-23 05:48:23
Donnerstag, 23.Februar 2017
  • Nestlé für ihren Einsatz gegen Klimawandel in Lieferketten ausgezeichnet

    Nestlé für ihren Einsatz gegen Klimawandel in Lieferketten ausgezeichnet

    Nestlé wurde als Global Leader für die Reduzierung des CO2-Ausstoßes innerhalb der Lieferkette ausgezeichnet. So begegnet Nestlé aktiv dem Klimawandel.weiter >

  • Grüne Transformation nicht nur in Grünen Berufen

    Grüne Transformation nicht nur in Grünen Berufen

    Eine UnternehmensGrün-Studie zeigt bei Unternehmen wie der Deutschen Bahn AG und Schneider Electric, welche neuen Anforderungen die Ausrichtung auf Nachhaltigkeit für Mitarbeitende mit sich bringt. „Greening“ geht längst weit über den Kreis von klassischen Bio-Anbietern und Umwelttechnik-Firmen hinaus. Die notwendigen Kenntnisse müssten viel stärker in Berufsbildung und -orientierung verankert werden, fordern die Firmen. weiter >

  • Michael Otto erhält Deutschen CSR-Preis

    Michael Otto erhält Deutschen CSR-Preis

    Dr. Michael Otto, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Otto Group, wird am Abend des 04. April 2017 mit dem "Deutschen CSR-Preis für herausragendes CSR-Engagement" ausgezeichnet. Die Verleihung findet im Rahmen des 13. Deutschen CSR-Forums in Ludwigsburg bei Stuttgart statt. Zur Preisverleihung werden mehrere hundert Ehrengäste, vornehmlich aus der Wirtschaft, erwartet.weiter >

  • Der "SDG Compass" in einer sich rasant verändernden Welt

    Der "SDG Compass" in einer sich rasant verändernden Welt

    Ob Bevölkerungswachstum, Wohlstandsverteilung, Ressourcenverbrauch oder Klimawandel − die Welt steht vor gewaltigen globalen Herausforderungen. Die Entwicklungsziele der Vereinten Nationen (UN Sustainable Development Goals − SDGs) setzen hierzu klare Ziele auf globaler, regionaler und lokaler Ebene, um den größten dieser Risiken entgegenzuwirken. Für Unternehmen bedeuten diese globalen Veränderungen zunächst einen enormen Anpassungsdruck. Aber sie können auch neue Aktionsfelder und Chancen beinhalten: In den Megatrends stecken für Unternehmen zahlreiche Möglichkeiten, sich zu positionieren und zu einer nachhaltigen Entwicklung beizutragen.weiter >

  • Netzwerken zum Wohl von Wirtschaft und Weltgemeinschaft

    Netzwerken zum Wohl von Wirtschaft und Weltgemeinschaft

    Der Global Compact ist die weltweit größte und wichtigste Initiative für unternehmerische Verantwortung und Nachhaltigkeit. Angesichts riesiger Aufgaben wie den UN-Entwicklungszielen und globalen Herausforderungen wie Klimawandel und Ressourcenverknappung kommt es in den nächsten Jahren besonders auf solche Organisationen an. Hier bündeln sich Größe und Glaubwürdigkeit zu einem wichtigen Umsetzungshebel. Wir sprachen darüber mit Marcel Engel, dem neuen Leiter des Deutschen Global Compact Netzwerks. – Von Elmer Lenzen – weiter >

  • IHK Frankfurt hat Kompetenzzentrum Nachhaltigkeit eingerichtet

    IHK Frankfurt hat Kompetenzzentrum Nachhaltigkeit eingerichtet

    Die IHK Frankfurt am Main hat die Mitgliedsunternehmen zum nachhaltigen Wirtschaften aufgefordert. „Nachhaltigkeit ist keine Modeerscheinung, sondern ein Konzept, unsere Art zu leben und zu wirtschaften zukunftsfähig zu machen,“ heißt es in einem Positionspapier, das die IHK-Vollversammlung verabschiedet hat.weiter >

  • Zukunft gestalten: 67 nachhaltige Projekte ausgezeichnet

    Zukunft gestalten: 67 nachhaltige Projekte ausgezeichnet

    67 Projekte, die die Welt gerechter, ökologischer und sozialer machen, hat der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) mit dem Qualitätssiegel „Projekt Nachhaltigkeit 2017“ ausgezeichnet. Mit dem Siegel macht der RNE Initiativen aus der Gesellschaft sichtbar, die einen besonderen Beitrag für die nachhaltige Entwicklung Deutschlands und der Welt leisten. weiter >

  • Weitergabe von Lebensmittelüberschüssen keine Lösung

    Weitergabe von Lebensmittelüberschüssen keine Lösung

    Englische Wissenschaftler zeigen in einem neuer Studie, dass die von Regierungen auferlegte Weitergabe überschüssiger Lebensmittel an Essensausgabestellen und Wohltätigkeitsorganisationen durch Supermärkte keine langfristige Lösung gegen Armut, Lebensmittelverschwendung oder Abfallprobleme darstellt. weiter >

  • UPJ-Jahrestagung 2017: CSR in einer Welt im Umbruch

    UPJ-Jahrestagung 2017: CSR in einer Welt im Umbruch

    Klimawandel, Flucht und Migration, brüchiger gesellschaftlicher Zusammenhalt oder Digitalisierung – Die Welt wandelt sich in vielen Bereichen dramatisch. Diese Veränderungen lösen Verunsicherungen aus, bieten aber auch vielfältige Chancen. Wie können sich Unternehmen in dieser Welt im Umbruch verantwortlich positionieren, wie profitiert die Gesellschaft davon und welchen Beitrag können sektorenübergreifende Kooperationen zur Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen leisten?weiter >

  • Grohe und Rapunzel gewinnen CSR-Bundesaward

    Grohe und Rapunzel gewinnen CSR-Bundesaward

    Die Gewinner des CSR-Preises der Bundesregierung stehen fest. Im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung im Berliner Humboldt Carré hat die Bundesregierung sozial und ökologisch nachhaltig wirtschaftende Unternehmen ausgezeichnet. Der CSR-Preis geht in diesem Jahr an die Grohe AG, die Rapunzel Naturkost GmbH und die Gundlach Bau- und Immobilien GmbH & Co. KG.weiter >

UmweltDialog folgen

Facebook
Twitter
RSS

Newsletter

Jetzt UmweltDialog Newsletter abbonieren!
CSR Eventkalender

Aktuelles Global Compact Jahrbuch

Twitter

CSR Reporting Tool

CSRmanager
Meist gelesen
Aktuellste
  • McDonald’s Deutschland verkauft im Filet-o-Fish ausschließlich Fisch aus nachhaltiger Fischerei
    Lebensmittel

    10.11.2011  Bomholt, Judith McDonald’s Deutschland verkauft im Filet-o-Fish ausschließlich Fisch aus nachhaltiger Fischerei

    Seit Oktober wird bei McDonald’s Deutschland für den Filet-o-Fish ausschließlich Ware aus Fischereien verwendet, die vom Marine Stewardship Council (MSC) zertifiziert sind. Das Siegel gibt dem Verbraucher Sicherheit, dass der Fisch aus nachhaltigem Fischfang stammt und vollständig rückverfolgt werden kann: Jeder Fischereibetrieb, der seinen Fang mit dem MSC-Siegel kennzeichnen möchte, muss die Kriterien des MSC erfüllen. Der Schutz der Bestände und der verantwortungsvolle Umgang mit dem Ökosystem und anderen Lebewesen sind dabei die wichtigsten Aspekte. Der Umstieg auf MSC-zertifizierten Fisch ist für McDonalds ein weiterer Schritt, seine Nachhaltigkeitsstrategie umfassend auf die Lieferkette auszuweiten. – Von Judith Bomholt – weiter >

  • Wichtige Akteure

    28.02.2014  Akteure der Nachhaltigkeit

    Hier finden Sie eine Übersicht über wichtige Akteure der Nachhaltigkeit. Bitte nutzen Sie zur Auswahl auch die Reiter, um weitere Akteure aus Politik, Verbänden und Wirtschaft anzuzeigen. weiter >

  • Hochschulkompass

    28.02.2014  Hochschulkompass

    Hier finden Sie eine Übersicht über Bachelor- und Masterstudiengänge mit Schwerpunkt Nachhhaltigkeitweiter >

Alter im Cache 2017-02-23 03:40:15
Alter ohne Cache: 2017-02-23 05:48:23