Alter im Cache 2017-12-13 03:50:56
Alter ohne Cache: 2017-12-13 04:36:48
Mittwoch, 13.Dezember 2017
  • Bundespräsident würdigt Flüchtlingshilfe

    Bundespräsident würdigt Flüchtlingshilfe

    Bundespräsident Joachim Gauck hat Anfang September 2016 in Essen die Mitglieder von „Wir zusammen“ besucht, um sich über das vorbildliche Engagement für die Integration von Flüchtlingen zu informieren. Dazu gehört auch das Prüfungs- und Beratungsunternehmen EY (Ernst & Young), das sich dem Netzwerk angeschlossen hat. Eine Würdigung ihres ehrenamtlichen Engagements erhielten auch Mitarbeiter von Volkswagen. Der Bundespräsident hatte Mitte September rund 4.500 Gäste aus ganz Deutschland in seinen Amtssitz Schloss Bellevue nach Berlin eingeladen, um damit ihren ehrenamtlichen Einsatz zu würdigen.weiter >

  • Flüchtlingsstreit kostet Deutschland 800 Millionen Euro

    Flüchtlingsstreit kostet Deutschland 800 Millionen Euro

    Die Folgen der politischen Querelen um den eingeschlagenen Flüchtlingskurs von Kanzlerin Angela Merkel kosten den deutschen Steuerzahler in diesem Jahr bislang rund 800 Millionen Euro. Zu diesem Schluss ist Ökonom Friedrich Georg Schneider vom Institut für Volkswirtschaft an der Universität Linz gekommen. Bereits 2015 musste Deutschland 500 Millionen Euro mehr für Sicherheitspersonal, verursachte Sachschäden, Demonstrationen und Co ausgeben.weiter >

  • Steigende Kinderarmut beeinträchtigt Chancen fürs ganze Leben

    Die Wirtschaft wächst, doch die Kinderarmut auch: In Deutschland leben heute im Vergleich zu 2011 mehr Kinder in Familien, die auf staatliche Grundsicherung angewiesen sind. Das zeigen aktuelle Berechnungen der Bertelsmann Stiftung für Bundesländer, Städte und Kreise. Für die Mehrheit der Kinder ist Armut ein Dauerzustand – staatliche Unterstützung orientiert sich nicht am Bedarf Heranwachsender.weiter >

  • Mit weniger Ressourcen gut leben: Online-Landkarte zur Suffizienzpolitik

    Mit weniger Ressourcen gut leben: Online-Landkarte zur Suffizienzpolitik

    Suffizienz beschäftigt sich mit der Frage nach einem guten Leben bei verringertem Ressourcenverbrauch. Zivilgesellschaftliche und politische Akteure, die sich dafür einsetzen, dass aus der Theorie Praxis wird, erhalten ab sofort Unterstützung im Internet durch die "Landkarte Suffizienzpolitik".weiter >

  • EU-Beschwerde gegen Bundesverkehrswegeplan eingereicht

    EU-Beschwerde gegen Bundesverkehrswegeplan eingereicht

    Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat gegen den Kabinettsbeschluss vom 3. August zum Bundesverkehrswegeplan (BVWP) bei der EU-Kommission Beschwerde eingelegt. "Wie das Kabinett beim Bundesverkehrswegeplan vorgeht verstößt es gegen elementare Beteiligungsrechte. Deshalb streben wir ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland an", sagte der BUND-Vorsitzende Hubert Weiger. Kern der Beschwerde ist die Verletzung der Rechte des Umweltverbandes im Rahmen einer zuvor durchgeführten sechswöchigen Öffentlichkeitsbeteiligung. weiter >

  • DUH fordert gemeinsame Recyclingquote für alle Gewerbeabfälle

    DUH fordert gemeinsame Recyclingquote für alle Gewerbeabfälle

    Das Bundesumweltministerium hat Anfang August einen Entwurf der Gewerbeabfallverordnung vorgelegt. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hält diesen für stark verbesserungsbedürftig. Sie fordert eine gemeinsame Recyclingquote für getrennte und gemischte Gewerbeabfälle sowie eine Hinterlegungspflicht von Nachweisen zur Befreiung rechtlicher Verpflichtungen.weiter >

  • Einsatz gegen Müll im Meer

    Einsatz gegen Müll im Meer

    Ab sofort können Fischer in insgesamt sechs schleswig-holsteinischen Häfen gefischten Meeresmüll kostenlos entsorgen. Mit den Häfen Niendorf und Travemünde sind zwei weitere Stationen zum "Fishing for Litter"-Projekt des NABU dazugestoßen. Insgesamt sind nun 14 Häfen an der deutschen Nord- und Ostseeküste beteiligt, mit mehr als 150 Fischern. weiter >

  • Dramatischer Artenrückgang erfordert "entschlossenes politisches Handeln"

    Dramatischer Artenrückgang erfordert "entschlossenes politisches Handeln"

    "Wir registrieren weltweit einen dramatischen Rückgang von Arten, Lebensräumen und genetischer Vielfalt. Die Bedürfnisse heutiger und zukünftiger Generationen können wir aber nur sichern, wenn wir die biologische Vielfalt als Grundlage für das Leben der Menschen schützen und nachhaltig nutzen. Dazu ist entschlossenes politisches Handeln unverzichtbar.“ – Mit diesem Appell verband Dr. Heinrich Bottermann, Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), Mitte August in Osnabrück das Vorstellen des aktuellen Jahresberichtes der DBU Naturerbe GmbH, einer gemeinnützigen Tochter der DBU.weiter >

  • Wirtschaft vor Klima?

    Wirtschaft vor Klima?

    Der NABU hat den Umgang des Bundeskanzleramts mit den Klimaschutzplänen für Deutschland scharf kritisiert. Den Umweltschützern liegt die Bewertung des sogenannten „Klimaschutzplans 2050“ durch das Bundeskanzleramt vor – und dieses Papier zeigt, wie stark die Wirtschaft ihre Interessen zur Verhinderung eines effektiven Klimaschutzes in diesen Prozess hinein lobbyiert.weiter >

  • Erde zunehmend überlastet

    Erde zunehmend überlastet

    Am 8. August sind die gesamten nachhaltig nutzbaren Ressourcen der Erde für dieses Jahr verbraucht gewesen. Damit hat die Überlastung erneut zugenommen. Im Vorjahr fiel der vom Global Footprint Network berechnete Erdüberlastungstag noch auf den 13. August. Mit einer Aktion in Berlin am Montag forderten die Organisationen INKOTA, Germanwatch, BUNDjugend, FairBindung, KATE, PowerShift, Naturschutzjugend (NAJU) und Grüne Jugend die Bundesregierung auf, sich für konkrete Maßnahmen zur Senkung des Ressourcenverbrauchs einzusetzen.weiter >

UmweltDialog folgen

Facebook
Twitter
RSS

Aktuelles UmweltDialog Magazin

Twitter

Newsletter

Jetzt UmweltDialog Newsletter abbonieren!
CSR Eventkalender
CSR Eventkalender
Anzeige
Meist gelesen
Aktuellste
  • Wichtige Akteure

    28.02.2014  Akteure der Nachhaltigkeit

    Hier finden Sie eine Übersicht über wichtige Akteure der Nachhaltigkeit. Bitte nutzen Sie zur Auswahl auch die Reiter, um weitere Akteure aus Politik, Verbänden und Wirtschaft anzuzeigen. weiter >

  • 16.08.2017  Webinarreihe „Nachhaltigkeit richtig managen“ - Praxisnahe Tipps und Handreichungen

    Immer mehr Unternehmen erstellen Nachhaltigkeitsberichte und schaffen dafür im Betrieb passende Managementstrukturen. Treiber für diese Entwicklung sind steigende Erwartungen auf Seiten der Verbraucher, von Investoren, Lieferantenanforderungen sowie neue gesetzliche Auflagen. Gerade für Unternehmen, die sich erst neuerdings mit den Nachhaltigkeits-Themen beschäftigen stellen sich viele Fragen. Die nachfolgenden Webinare geben hier ganz konkrete und Praxis-nahe Tipps und Empfehlungen. weiter >

  • Hochschulkompass

    28.02.2014  Hochschulkompass

    Hier finden Sie eine Übersicht über Bachelor- und Masterstudiengänge mit Schwerpunkt Nachhhaltigkeitweiter >

CSR Eventkalender
Alter im Cache 2017-12-13 03:50:56
Alter ohne Cache: 2017-12-13 04:36:48