Alter im Cache 2017-04-29 23:23:08
Alter ohne Cache: 2017-04-29 23:23:09
Nestlé hilft Flüchtlingen

12.04.2017

Nestlé hilft Flüchtlingen

Nestlé Deutschland bekennt sich als großes Unternehmen zu ihrer sozialen Verantwortung. Eine große Herausforderung war im Jahr 2016 in Deutschland die Integration von Menschen, die als Flüchtlinge ins Land gekommen sind. Nestlé hat dazu Ende 2015 die Initiative «Nestlé hilft» ins Leben gerufen.

Die Ziele von "Nestlé hilft" sind die Soforthilfe für Flüchtlingsorganisationen, Mitarbeiterengagement und die Integration junger Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt. Die Initiative wird regelmäßig evaluiert und nach gesellschaftlichem Bedarf weiterentwickelt. Für die Jahre 2015 bis 2019 hat Nestlé Deutschland ein Budget von einer Million Euro eingeplant.

"Deutschland ist seit jeher ein Einwanderungsland und hat es immer wieder geschafft, Menschen aus anderen Ländern und Kulturräumen zu integrieren. Es ist unsere gemeinsame Aufgabe, auch den Flüchtlingen aus Syrien und anderen Ländern zu helfen, in Deutschland eine neue Perspektive zu finden. Gerade als internationales Unternehmen, das Mitarbeiter aus allen Kulturräumen hat, können und wollen wir einen Beitrag dazu leisten."

Béatrice Guillaume-Grabisch, Vorstandsvorsitzende Nestlé Deutschland AG

Integration in den Arbeitsmarkt

Bereits seit 2013 fördert Nestlé auf europäischer Ebene mit der "Youth Employment Initiative" die Chancen junger Menschen auf dem Arbeitsmarkt. Vorrangig eröffnet die Initiative Beschäftigungsperspektiven in Regionen mit hoher Jugendarbeitslosigkeit. Im Rahmen von "Nestlé hilft" hat das Unternehmen seine Initiative 2016 erweitert und die Patenschaft für die Unternehmensinitiative "Wir zusammen" übernommen. Darin bietet Nestlé Einstiegsqualifikationen, Sprachkurse, Praktika und Ausbildungsplätze für Flüchtlinge. Zunächst sollen 20 junge Menschen Ausbildungsplätze erhalten, mit entsprechender Vorbereitung und Unterstützung bei den Behördengängen. Ergänzend zu den eigentlichen Ausbildungsangeboten übernimmt Nestlé die Kosten für notwendige Sprachkurse. Acht Flüchtlinge hat das Unternehmen im Jahr 2016 auf diesem Weg eingestellt, 25 absolvierten ein Praktikum.

Anzeige

Im süddeutschen Raum hat Nestlé das Deutsche Rote Kreuz mit Sachspenden unterstützt. So stellte das Unternehmen für Erstaufnahmeeinrichtungen Wasser und Cerealien kostenlos zur Verfügung. Flüchtlingsunterkünfte im Umkreis der Werke des Unternehmens erhielten beispielsweise Sportausrüstungen, Fahrräder oder Nähmaschinen. Im ersten Halbjahr der Initiative "Nestlé hilft" umfassten die Sachspenden einen Wert von rund 150.000 Euro. Mit rund 90.000 Euro unterstützte Nestlé Deutschland eine Spende von Nestlé S.A. an das Internationale Rote Kreuz. Weitere 30.000 Euro spendete Nestlé Deutschland für das Integrationsprojekt "Über den Tellerrand".

Mitarbeiterengagement

Nestlé engagiert sich nicht nur als gesamtes Unternehmen. Um allen Mitarbeitern ihr individuelles Engagement zu erleichtern, erhalten diese im Rahmen der "Social Days" bis zu drei Tage Sonderurlaub, um ehrenamtliche Tätigkeiten in der Flüchtlingshilfe auszuüben. 2016 machten 35 Mitarbeiter von dieser Möglichkeit Gebrauch. Ihre Einsatzschwerpunkte waren bislang Kleiderausgaben, Sprachkurse und Freizeitangebote. Zahlreiche weitere Mitarbeiter engagierten sich vor Ort in den Werken in Sprachkursen. Eine Tombola bei der Mitarbeiter-Weihnachtsfeier in Frankfurt erbrachte zudem rund 1.000 Euro für das örtliche Projekt "Joblinge".

 
Quelle: UD/cp

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-04-29 23:23:09
Alter ohne Cache: 2017-04-29 23:23:09