Alter im Cache 2017-02-23 03:32:28
Alter ohne Cache: 2017-02-23 05:44:35
Donnerstag, 23.Februar 2017
  • Neuer Onlineknotenpunkt für Flüchtlinge in Deutschland

    Neuer Onlineknotenpunkt für Flüchtlinge in Deutschland

    Wer neu nach Deutschland kommt, braucht Informationen. Im Netz sind in den letzten Monaten eine Fülle von Informations- und Hilfsangeboten für Geflüchtete entstanden – und kommen bei den Adressaten oft nicht an. Um zielgerichtet geflüchtete Menschen zu erreichen, erstellt das Journalistennetzwerk „Neue deutsche Medienmacher“ mit handbookgermany.de ein zentrales Informationsportal für und mit geflüchteten Menschen.weiter >

  • Wie aus Flüchtlingshilfe Erfolgsgeschichten werden

    Wie aus Flüchtlingshilfe Erfolgsgeschichten werden

    Mehr als eine Million Menschen sind im Jahr 2015 als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen. Ihre gesellschaftliche und wirtschaftliche Integration ist eine große Herausforderung. Das können Staat und die vielen Ehrenamtlichen nicht alleine leisten, sondern hier sind alle Teile der Gesellschaft, also auch die Unternehmen gefordert. Tchibo setzt sich in der Flüchtlingshilfe mit drei Maßnahmen ein: dem ehrenamtlichen Einsatz der Mitarbeiter, Beschäftigungsangeboten sowie bedarfsgerechten Sachspenden. Zusätzlich ist Tchibo im Juni 2016 der Integrationsinitiative der deutschen Wirtschaft „Wir zusammen“ beigetreten. – Von Monika Focks, Managerin Unternehmensverantwortung, Tchibo – weiter >

  • Integration von Flüchtlingen: So hilft Audi

    Integration von Flüchtlingen: So hilft Audi

    Angesichts der großen Not der Flüchtlinge in Europa hat die AUDI AG im September 2015 eine Million Euro für Flüchtlings-Hilfsprojekte an den Produktionsstandorten Brüssel, Győr, Ingolstadt und Neckarsulm zur Verfügung gestellt. Im Mittelpunkt stand anfangs die Soforthilfe für die vielen Menschen, die im Sommer 2015 nach Europa kamen. Mittlerweile konzentrieren sich die Hilfsprojekte vor allem auf die Themen Spracherwerb, berufliche Qualifikation und kulturelle Integration, um den Geflüchteten in Deutschland neue Perspektiven zu eröffnen. – Von Hannah von Basshuysen, Standortprojekte AUDI AG und 1 weiteren Autor(en) – weiter >

  • Sprache ist der Schlüssel

    Sprache ist der Schlüssel

    Jeder braucht eine Aufgabe und ein soziales Netz zur persönlichen Entfaltung. Eine Ausbildung bietet beides. Doch für viele Jugendliche – und besonders auch für junge Flüchtlinge – ist es oft nicht einfach, den Weg in die Arbeitswelt zu finden. In Kooperation mit der gemeinnützigen Initiative JOBLINGE begleiten HVB-Mitarbeiter deshalb Jugendliche ohne Ausbildung und Flüchtlinge auf dem Weg ins Berufsleben. Ein Engagement, von dem beide Seiten profitieren. – Von Irina Detlefsen, Corporate Sustainability, Hypovereinsbank – weiter >

  • EY: Integration von Flüchtlingen gemeinsam gestalten

    EY: Integration von Flüchtlingen gemeinsam gestalten

    Die hohe Zahl an Flüchtlingen stellt Politik, Gesellschaft und Wirtschaft vor große Herausforderungen. Angesichts von demografischem Handel und Fachkräftemangel hierzulande kann das aber auch eine Chance sein. Eine wichtige Voraussetzung hierfür ist die erfolgreiche Integration der Menschen. Das Prüfungs- und Beratungsunternehmen EY widmet sich dieser Aufgabe mit vier zentralen Maßnahmen: mit Praktikumsangeboten, dem „Runden Tisch der Charta der Vielfalt“, der Investition in Bildung sowie durch das Engagement seiner Mitarbeiter. – Von Sonja Würtemberger, Head of Strategy & Governance, Talent Team GSA, EY – weiter >

  • Flüchtlingsengagement neu ausgerichtet

    Flüchtlingsengagement neu ausgerichtet

    Auch nach über einem Jahr Flüchtlingshilfe in Deutschland ist das Thema aktueller denn je. Die Herausforderungen für Unternehmen, die ich nachhaltig engagieren wollen, sind hoch. Spracherwerb und zielgerichtete Angebote sind die wichtigsten Erfolgsfaktoren für eine gute Integration. – Von Sabrina Haag, Deutsche Telekom – weiter >

  • Initiative gegen die Zunahme nichtübertragbarer Krankheiten

    Initiative gegen die Zunahme nichtübertragbarer Krankheiten

    "Access Accelerated" ist eine weltweite Kooperation mehrerer Interessengruppen, die in Partnerschaft mit der Weltbank und der Union for International Cancer Control (UICC) umgesetzt wird. Mit dem vorerst auf drei Jahre angelegten Engagement werden in Ländern mit niedrigen bis mittleren Einkommen nachhaltige Programme entwickelt, umgesetzt, evaluiert und repliziert. Die gemeinsame Finanzierung in Höhe von 50 Millionen US-Dollar sowie zusätzlichen individuellen Beiträgen über Firmenprogramme werden nichtübertragbare Krankheiten angegangen. weiter >

  • DAX-Konzerne helfen Geflüchteten ohne Abschluss in den Arbeitsmarkt

    DAX-Konzerne helfen Geflüchteten ohne Abschluss in den Arbeitsmarkt

    Die Diskussion um Möglichkeiten und Maßnahmen zur Integration von Geflüchteten wird weiterhin intensiv geführt. Die erfolgreiche Integration in den Arbeitsmarkt ist dabei eine der zentralen Herausforderungen. Auf Initiative der Personalvorstände Kathrin Menges (Henkel), Melanie Kreis (Deutsche Post DHL Group) und Christian P. Illek (Deutsche Telekom) sowie des Vorstands der Bundesagentur für Arbeit (BA), wurde ein gemeinsames Pilotprojekt entwickelt, das Geflüchteten mit verschiedenen Integrationshemmnissen den Zugang zur Arbeitswelt ermöglichen soll. weiter >

  • Bürgerengagement löst soziale Herausforderungen

    Bürgerengagement löst soziale Herausforderungen

    Die Bayer Cares Foundation unterstützt weitere 32 Projekte im Umfeld der deutschen Unternehmensstandorte mit rund 93.000 Euro. Weltweit wird zudem die Umsetzung von 67 Initiativen aus 36 Ländern mit rund 248.000 Euro ermöglicht. Seit dem Programmstart 2007 wurden weltweit bereits 632 Projekte mit mehr als 2,2 Millionen Euro gefördert.weiter >

  • Bayer porträtiert Pioniere in der Flüchtlingshilfe

    Bayer porträtiert Pioniere in der Flüchtlingshilfe

    Viele Freiwillige haben sich im vergangenen Jahr gemeinsam mit Politik und Wirtschaft landesweit in der Flüchtlingshilfe engagiert. Auch der Bayer-Konzern und die Bayer-Stiftungen blicken auf eine große Bandbreite an Maßnahmen und Aktionen zurück. Im September 2016 ist dazu ein Buch erschienen, das ausgewählte Projekte, deren Initiatoren und die Menschen, denen die Hilfe zugutekommt, in persönlichen Porträts vorstellt. Allen Initiativen ist ein nachhaltiger Ansatz gemein, bei dem es über die Nothilfe hinaus darum geht, Geflüchteten eine langfristige Perspektive für ihr Leben in Deutschland zu bieten. – Von Milena Knoop – weiter >

UmweltDialog folgen

Facebook
Twitter
RSS

Newsletter

Jetzt UmweltDialog Newsletter abbonieren!
CSR Eventkalender

Aktuelles Global Compact Jahrbuch

Twitter

CSR Reporting Tool

CSRmanager
Meist gelesen
Aktuellste
  • McDonald’s Deutschland verkauft im Filet-o-Fish ausschließlich Fisch aus nachhaltiger Fischerei
    Lebensmittel

    10.11.2011  Bomholt, Judith McDonald’s Deutschland verkauft im Filet-o-Fish ausschließlich Fisch aus nachhaltiger Fischerei

    Seit Oktober wird bei McDonald’s Deutschland für den Filet-o-Fish ausschließlich Ware aus Fischereien verwendet, die vom Marine Stewardship Council (MSC) zertifiziert sind. Das Siegel gibt dem Verbraucher Sicherheit, dass der Fisch aus nachhaltigem Fischfang stammt und vollständig rückverfolgt werden kann: Jeder Fischereibetrieb, der seinen Fang mit dem MSC-Siegel kennzeichnen möchte, muss die Kriterien des MSC erfüllen. Der Schutz der Bestände und der verantwortungsvolle Umgang mit dem Ökosystem und anderen Lebewesen sind dabei die wichtigsten Aspekte. Der Umstieg auf MSC-zertifizierten Fisch ist für McDonalds ein weiterer Schritt, seine Nachhaltigkeitsstrategie umfassend auf die Lieferkette auszuweiten. – Von Judith Bomholt – weiter >

  • Wichtige Akteure

    28.02.2014  Akteure der Nachhaltigkeit

    Hier finden Sie eine Übersicht über wichtige Akteure der Nachhaltigkeit. Bitte nutzen Sie zur Auswahl auch die Reiter, um weitere Akteure aus Politik, Verbänden und Wirtschaft anzuzeigen. weiter >

  • Hochschulkompass

    28.02.2014  Hochschulkompass

    Hier finden Sie eine Übersicht über Bachelor- und Masterstudiengänge mit Schwerpunkt Nachhhaltigkeitweiter >

Alter im Cache 2017-02-23 03:32:30
Alter ohne Cache: 2017-02-23 05:44:35