Alter im Cache 2017-06-28 22:54:12
Alter ohne Cache: 2017-06-28 22:56:53
  • Neues zur Rücknahmepflicht von Elektroaltgeräten im Handel

    Neues zur Rücknahmepflicht von Elektroaltgeräten im Handel

    Die Deutsche Umwelthilfe begrüßt neue Sanktionsmöglichkeiten gegen Verstöße der Rücknahmepflicht von Alektroaltgeräten. Seit dem 1. Juni 2017 sind diese bußgeldbewehrt und können mit bis zu 100.000 Euro Ordnungsgeld geahndet werden. Die Deutsche Umwelthilfe fordert Bundesländer zu Kontrollen auf und kündigt eigene Tests zur Rücknahmepraxis von Elektroaltgeräten in Geschäften und bei Online-Händlern an. weiter >

  • LEDs und Energiesparlampen richtig entsorgen

    LEDs und Energiesparlampen richtig entsorgen

    Früher waren die Dinge ein wenig einfacher: Hatte die alte Glühbirne ausgedient, durfte sie mit dem Hausmüll entsorgt werden. Glühbirnen enthielten keine Inhaltsstoffe, die eine Umweltbelastung darstellen - sie bestanden ausschließlich aus Glas und Metall. Anders sieht es bei Leuchtmitteln wie LEDs oder Energiesparlampen aus: Obwohl diese Leuchtmittel im Betrieb umweltschonend sind, stellen Sie speziell bei der Entsorgung doch ein Problem dar. Was müssen Verbraucher also beachten, wenn sie moderne LEDs und Energiesparlampen entsorgen wollen? weiter >

  • Richtige Entsorgung von Lichterketten und Wohnraumleuchten

    Richtige Entsorgung von Lichterketten und Wohnraumleuchten

    Noch findet man sie, wenn man abends durch die Straßen spaziert: LED-Lichterketten schmücken Balkone und Wohnzimmer. Doch was geschieht mit ihnen, wenn sie ihren Dienst getan haben und kaputtgehen.weiter >

  • Handy-Sammelaktion startet in NRW

    Handy-Sammelaktion startet in NRW

    Eine Initiative von Kirchen, Nichtregierungsorganisationen und Engagierten aus der Eine-Welt-Arbeit ruft in der Handy-Aktion NRW zum Sammeln alter Handys für ein fachgerechtes Recycling auf. In diesem Zusammenhang informieren neue Südwind-Fact-Sheets über die problematischen Seiten des Handy-Konsums und insbesondere über die Folgen des Rohstoffabbaus.weiter >

  • Lichterketten: Stromkosten oft unterschätzt

    Lichterketten: Stromkosten oft unterschätzt

    Die Mehrheit der Verbraucher ist sich über die horrenden Kosten für die Weihnachtsbeleuchtung nicht im Klaren. So verbraucht eine Lichterkette in sechs Stunden mehr Strom als ein Kühlschrank an einem ganzen Tag im Dauereinsatz. Wie das Berliner Vergleichsportal TopTarif ermittelt hat, kommt eine klassische Baumlichterkette mit 30 Glühbirnen à drei Watt bei einem Betrieb von sechs Stunden am Tag auf 0,54 Kilowattstunden (kWh) Strom. Ein energieeffizienter Kühlschrank der Klasse A++ landet hingegen nur bei durchschnittlich 0,43 kWh pro Tag.weiter >

  • Staubarmes Recycling wertvoller Rohstoffe aus Elektronikschrott

    Staubarmes Recycling wertvoller Rohstoffe aus Elektronikschrott

    Erreichen Elektronikgeräte wie Smartphones und Tablets das Ende ihrer Lebenszeit, landen viele dieser Geräte im Müll. Dabei könnten Technologiemetalle wie Germanium, Tantal oder seltene Erden durch konsequentes und systematisches Recycling zurückgewonnen werden. Aufwändige Recyclingprozesse setzen große Mengen an umweltbelastendem Staub frei, der die Wiederverwendung behindert. Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen entwickelt deshalb jetzt gemeinsam mit vier Partnern aus Industrie und Forschung eine staubarme und sensorgestützte Prozesskette, mit der sich Technologiemetalle aus gebrauchter Elektronik kostengünstig und ressourceneffizient zurückgewinnen lassen.weiter >

  • Kurzlebige Handys verschwenden Rohstoffe

    Kurzlebige Handys verschwenden Rohstoffe

    Rund 1.000 Tonnen wertvoller Rohstoffe lassen sich alleine in Deutschland jährlich durch kleine Reparaturen an Smartphones und Tablets einsparen, darunter 20 Tonnen Kobalt, mehrere Tonnen Zinn, Wolfram und Silber. Dies hat jetzt Greenpeace auf Basis einer veröffentlichten Studie des Freiburger Öko-Instituts zu den Umweltauswirkungen von so genannten Handheld-Geräten errechnet. Der Abbau dieser Metalle zerstört in vielen Regionen der Welt die Umwelt und schürt soziale Konflikte.weiter >

  • Mehr Langlebigkeit: Fairphone 2 mit neuem Look

    Mehr Langlebigkeit: Fairphone 2 mit neuem Look

    Ein kleiner Schritt für ein niederländisches Unternehmen, ein großer Schritt für die gesamte Elektronikindustrie: Mit dem Relaunch des modular gefertigten Fairphone 2 lässt sich das Telefon nicht mehr nur ganz einfach selber reparieren, sondern ab sofort auch personalisieren. Das Back Cover, die austauschbare Rückseite des Telefons, das gleichzeitig als Schutzhülle dient, ist jetzt dünner und in vier unterschiedlichen Farben verfügbar. Das gibt Fairphone-Nutzern die Möglichkeit, den Look ihres Smartphones individuell anzupassen. Das Social Business unterstützt mit dem neuen Feature die Langlebigkeit des gesamten Gerätes. Dem Ziel, eine Bewegung für fairer produzierte Elektronik voranzutreiben, ist Fairphone damit einen entscheidenden Schritt näher gekommen.weiter >

  • Damit Verbrauchern ein Licht aufgeht

    Damit Verbrauchern ein Licht aufgeht

    Energiesparen hat für über 90 Prozent der Verbraucher eine große Bedeutung. Sie wissen, so eine aktuelle Befragung, dass Energiesparen den Geldbeutel und die Umwelt schont. Neben dem Kauf von Haushaltsgeräten mit niedrigem Energieverbrauch gibt es ein hohes Interesse beim Thema energiesparende Leuchtmittel. Die Verbraucher Initiative informiert in einem neuen Themenheft zum Thema.weiter >

  • Was kann ich mit meinen alten Elektrogeräten tun?

    Was kann ich mit meinen alten Elektrogeräten tun?

    Wussten Sie, dass die in Ihrem alten Smartphone enthaltenen Rohstoffe bei der Herstellung eines neuen Gerätes wiederverwertet werden können? Es ist tatsächlich wahr - es gibt eine Menge Leute, die Ihnen gerne Elektroaltgeräte abnehmen würden, für die Sie keine Verwendung mehr haben, um die Wertstoffe herauszulösen. Leider führen die meisten Gerätenutzer ihre Altgeräte nicht der Wiederverwertung zu - hauptsächlich deshalb, weil sie nicht wissen, wo sie diese hinbringen sollen. Mehr dazu in unserer Infografik.weiter >

UmweltDialog folgen

Facebook
Twitter
RSS

Newsletter

Jetzt UmweltDialog Newsletter abbonieren!
CSR Eventkalender
CSR Eventkalender

Aktuelles UmweltDialog Magazin

Twitter
Meist gelesen
Aktuellste
  • Wichtige Akteure

    28.02.2014  Akteure der Nachhaltigkeit

    Hier finden Sie eine Übersicht über wichtige Akteure der Nachhaltigkeit. Bitte nutzen Sie zur Auswahl auch die Reiter, um weitere Akteure aus Politik, Verbänden und Wirtschaft anzuzeigen. weiter >

  • Lidl doch nicht so nachhaltig?
    Lebensmittel

    14.06.2017  Lenzen, Elmer Lidl doch nicht so nachhaltig?

    Lidl verspricht nachhaltige Produkte. Doch der Alltag von Arbeitern auf Lidls Zuliefer-Plantagen sieht anders aus. Diese schweren Vorwürfe erheben lokale Gewerkschaften. Sie werden dabei von der Entwicklungsorganisation Oxfam unterstützt. Die gut dokumentierte Kritik wirft dem Discounter den Einsatz von giftigen Pestiziden, unfaire Löhne und die Unterdrückung der Gewerkschaftsfreiheit vor. Lidl wehrt sich gegenüber UmweltDialog gegen diese Vorwürfe. – Von Elmer Lenzen – weiter >

  • Trump-Sieg belastet Unternehmen für erneuerbare Energien
    Weltweit

    11.11.2016  Trump-Sieg belastet Unternehmen für erneuerbare Energien

    Das Wahlergebnis in den USA schockiert nicht nur die Demokraten um Hilary Clinton, auch die Wirtschaft bekommt die ersten Folgen zu spüren. weiter >

Alter im Cache 2017-06-28 22:54:13
Alter ohne Cache: 2017-06-28 22:56:53