22.07.2018

12.01.2018

Finanzen

Nachhaltige Finanzprodukte auf einen Blick

Die Verbraucherzentrale Bremen hat auf einem Internetportal einen neuen Banken- und Produktcheck zu ethisch-ökologischen Geldanlagen veröffentlicht. Interessenten können sich hier schnell und gezielt über nachhaltige Banken, Sparanlagen und Girokonten informieren. Neben Details zu den ethisch-ökologischen Anlagestandards von Banken sind aktuelle Konditionen von Sparanlagen und Girokonten zu finden.

Ulrike Brendel, Leiterin des Projekts „Gut fürs Geld, gut fürs Klima“ bei der Verbraucherzentrale Bremen, erklärt: „Wir möchten Anlegerinnen und Anlegern aufzeigen, dass sie selbst mit ihrem Geld etwas bewegen können. So bringt das Ersparte nicht nur Rendite, sondern unterstützt gleichzeitig den Klimaschutz oder die Einhaltung von Menschenrechten. Es gibt mittlerweile in vielen Anlagebereichen ethisch-ökologische Alternativen.“

Informationen zu verschiedenen Anlageklassen

Verbraucher erfahren auf der Internetseite www.geld-bewegt.de, welche Aspekte bei ethisch-ökologischen Finanzprodukten zu beachten sind. Darüber hinaus können sie in verschiedenen Kategorien Anbieter und Produkte in Bezug auf Konditionen und Nachhaltigkeitsstandards vergleichen, zum Beispiel bei Girokonten und Sparprodukten.

Außerdem bietet die Internetseite Informationen zu Investmentfonds, riskanten Umweltinvestments und Altersvorsorgeprodukten. So hat die Verbraucherzentrale Bremen mit der Stiftung Warentest vor kurzem eine Untersuchung zur Nachhaltigkeit bei Riester-Produkten veröffentlicht. Des Weiteren sind auf dem Portal aktuelle Nachrichten und Veranstaltungshinweise rund um ethisch-ökologische Geldanlagen zu finden.

Anzeige

Die Internetseite ist Teil des Projekts „Gut fürs Geld, gut fürs Klima“, das vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutz-Initiative gefördert wird. Das bundesweite Projekt der Verbraucherzentrale Bremen informiert über nachhaltige Geldanlage und Altersvorsorge. Die Verbraucherzentrale Bremen kooperiert dafür mit den Verbraucherzentralen Hamburg, Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Sachsen und Schleswig-Holstein.

Quelle: UD/pm
 

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche