16.08.2018

08.06.2018

Leben & Wohnen

Kleines Haus ganz groß

Tiny Houses sind mobile Häuser im Miniformat. Die Idee dahinter: Sich von unnötigem Schnickschnack befreien, flexibel sein und glücklicher wohnen. Denn die Häuser bieten auf minimaler Quadratmeterzahl alles, was es zum Leben braucht: Küche, Dusche, Couch und Bett. Egal ob als Feriendomizil, Kreativraum oder ständiges Zuhause – dank des cleveren Innenraumkonzepts lassen sich zahlreiche Visionen realisieren.

Kleines Haus ganz groß

Tchibo ist das erste Handelsunternehmen in Deutschland, das den minimalistischen Wohntrend aufgreift. Mit der Schreinerei Diekmann hat der Hamburger Konzern einen kompetenten Partner gefunden, der den Tiny House-Trend in Deutschland maßgeblich prägt und jetzt für Tchibo drei exklusive Modelle entwickelt hat:

Anzeige
  • Tiny House I: Ein gemütlicher Bau mit Spitzdach, bietet mit 10 Quadratmetern Wohnfläche plus kleiner Veranda und Staufläche Schlafplatz für zwei Personen und kostet in der Grundversion 39.999 Euro.
  • Tiny House II: Ein moderner Flachdachbau, bietet auf zwei Etagen eine Wohnfläche von 15,8 Quadratmetern und verfügt über vier Schlafplätze. Die Grundversion ist für 49.999 Euro erhältlich.
  • Tiny House III: Bietet in der ersten Etage eine Wohnfläche von 16,4 Quadratmetern plus ein Schlafloft unterm Spitzdach mit 4 Quadratmetern. Vier Personen können hier übernachten. Die Grundversion kostet 59.999 Euro.

Alle drei Holzhäuser bieten eine hohe Stabilität, sind hochwertig gedämmt und beheizbar. Im Preis enthalten ist ein verkehrstüchtiger Anhänger, mit dem das mobile Heim überallhin transportiert werden kann. Besonderer Vorteil für Tchibo Kunden: Sie erhalten einen kostenlosen Farbanstrich im Wert von bis zu 3.000 Euro.

Der neue Wohntrend kommt aus den USA. Nachdem viele Jahrzehnte lang ein großes Haus als Statussymbol galt, definieren sich inzwischen viele Menschen über persönliche Freiheit und einen individuellen Lebensstil. Der Trend hat jetzt auch Deutschland erfasst. Immer mehr Personen begeistern sich für das Leben auf kleinem Fuß. Entweder als dauerhaftes Zuhause, weil der Traum vom Eigenheim so keine jahrelange Verschuldung bedeutet. Oder als temporäre Lösung, zum Beispiel für einen Aufenthalt an einem anderen Wohnort. Viele nutzen die Tiny Houses zudem als Ferien- oder Wochenendhaus – mit festem Standort oder mobil. Gleichzeitig bieten die kleinen Häuser viele Vorteile für gewerbliche Zwecke, beispielsweise als Arbeitszimmer, als mobiler Ausstellungsraum oder als Pop-up-Friseursalon.

Der exklusive Partner

Die Schreinerei Heinz Diekmann ist ein Familienbetrieb in dritter Generation mit mehr als 60-jähriger Tradition. Seine Expertise bei Fenstern, Türen, Markisen und Überdachungen lässt das Unternehmen auch in die Entwicklung der Tiny Houses einfließen. Zudem werden bei der Produktion ökologische, nachhaltige und zertifizierte Werkstoffe verwendet und liefern so ein Produkt höchster Qualität. So ein Angebot gab es noch nie bei Tchibo.

So geht es zum Tiny House

  • Ab jetzt hier über alle Angebote informieren.
  • Die Häuser sind bis zum 26. Juni verfügbar.
  • Telefonisch oder per Mail unverbindlich Informationsmaterial direkt beim Kooperationspartner Heinz Diekmann GmbH anfordern oder Beratungstermin vereinbaren.
  • Die Experten des Fachbetriebs setzen sich umgehend mit den Interessenten in Verbindung.
Quelle: UD/cp
 

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche