Alter im Cache 2017-02-23 03:43:20
Alter ohne Cache: 2017-02-23 05:47:01
Donnerstag, 23.Februar 2017
  • ITB: Soziale Verantwortung im Tourismus erneut zentrales Thema

    ITB: Soziale Verantwortung im Tourismus erneut zentrales Thema

    Die Vereinten Nationen haben 2017 zum Jahr des nachhaltigen Tourismus erklärt. Im Fokus stehen die ökonomischen, ökologischen und sozialen Aspekte, welche die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung zum Ziel hat. Die ITB Berlin engagiert sich seit Jahren mit zahlreichen Initiativen für mehr soziale Gerechtigkeit, Umweltschutz und Menschenrechte. Sie nutzt ihre Schlüsselrolle, um den Dialog mit Unternehmen in ihrem Bemühen um ökonomisch, sozial und ökologisch verantwortliche Herstellung ihrer touristischen Produkte und Dienstleistungen zu unterstützen. weiter >

  • Vier Experten-Tipps für nachhaltiges Reisen

    Vier Experten-Tipps für nachhaltiges Reisen

    Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat das Jahr 2017 zum "Internationalen Jahr des Nachhaltigen Tourismus" erklärt. Die Reisebranche hat erheblichen Einfluss auf die Entwicklung von Bevölkerung, Natur und Umwelt in den jeweiligen Reiseländern. Um dieser Verantwortung gerecht zu werden, sollen dieses Jahr verstärkt Aktionen im Bereich sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit in den Fokus gerückt werden.weiter >

  • KlimaInsel Juist für Nachhaltigkeits-Engagement ausgezeichnet

    KlimaInsel Juist für Nachhaltigkeits-Engagement ausgezeichnet

    Die Gemeinde Juist hat es nicht nur auf die globale Liste der „2016 Sustainable Destinations Top 100“ geschafft. Ebenso ist sie Gewinner des „Preises für Nachhaltigkeit im Reiseland Niedersachsen“. weiter >

  • Hotels animieren Gäste zum Energiesparen

    Hotels animieren Gäste zum Energiesparen

    Kleine, sichtbare Investitionen in Nachhaltigkeit können Unternehmen der Tourismusbranche zu Kostensenkungen verhelfen. Denn wirkt ein Hotel glaubwürdig "grün", sind Gäste eher bereit, Energie und Ressourcen wie Wasser zu sparen. Das hat eine im "Journal of Marketing Research" erschienene Studie der Simon Fraser University gezeigt. Teurere Bambus-Zahnbürsten machen schon einen Unterschied, während sich billige Plastik-Pendants gerade in gehobeneren Häusern sogar rächen.weiter >

  • Reisen mit Verantwortung

    Reisen mit Verantwortung

    Welche Tourismussiegel sind seriös? Welche Reiseveranstalter achten auf die Einhaltung von Menschenrechten? Wie kann ich das CO2 meiner Reise kompensieren? Wie wird meine Kreuzfahrt umweltfreundlicher? Wo bekomme ich ökologisch und fair produzierte Trekkingkleidung? Antworten darauf gibt das Handbuch „Fairreisen“ von Frank Hermann, erschienen beim oekom Verlag. weiter >

  • Christmas Island: Öko-Tourismus mit Zukunft

    Christmas Island: Öko-Tourismus mit Zukunft

    Die zu Australien gehörende Christmas Island (Weihnachtsinsel) im Indischen Ozean positioniert sich als neue Öko-Tourismus-Destination. Forscher unterstützen dieses Vorhaben, denn die rund 135 Quadratkilometer große Insel, die erst im 19. Jahrhundert besiedelt wurde, gehört zu den großen Naturwundern der Erde: Nur hier leben rund 40 Millionen Rote Landkrabben.weiter >

  • Ökoinsel in den Niederlanden

    Ökoinsel in den Niederlanden

    Auf zu neuen Ufern – dafür muss man nicht um die halbe Welt reisen. Auch in Europa gibt es faszinierende Orte zu entdecken, die nur Insidern bekannt sind, wie zum Beispiel Goeree-Overflakkee. Die kleine holländische Insel liegt in der Provinz Südholland an der Grenze zu Zeeland und wird vom Haringvliet, Grevelingen und der Nordsee umgeben. Urlauber finden auf der ländlich idyllischen Insel eine Oase der Ruhe und Gelassenheit. Sie können aber auch die in unmittelbarer Nähe liegenden Großstädte Rotterdam und Antwerpen zum Sightseeing schnell erreichen. So ist eine attraktive Kombination aus Entschleunigung und dem Besuch von Kulturmetropolen möglich.weiter >

  • Berggorillas als Tourismusbotschafter

    Berggorillas als Tourismusbotschafter

    Wer nach Uganda reist, kommt an den Berggorillas nicht vorbei. Sie sind quasi das Aushängeschild und die Botschafter des gesamten Tourismusgeschehens in dem ostafrikanischen Land, das etwa eine Million Touristen pro Jahr zählt. Die Beliebtheit des Landes hat in den vergangenen Jahren signifikant zugenommen, vor allem da sich die Sicherheitslage sehr verbessert hat und die Gastfreundschaft außerordentlich positiv wahrgenommen wird. Das lockt auch zunehmend internationale Investoren an, die hier auf vielfältige Betätigungsfelder setzen.weiter >

  • Nachhaltige Urlaubslabels im Überblick

    Nachhaltige Urlaubslabels im Überblick

    Immer mehr Menschen achten auf ökologische und soziale Kriterien bei der Urlaubsplanung. Tourismuslabels helfen bei der Wahl nachhaltiger Reiseveranstalter und umweltfreundlicher Unterkünfte. Die Verbraucher Initiative hat die wichtigsten vorgestellt.weiter >

  • Was verstehen Reisende heute unter verträglichem Reisen?

    Was verstehen Reisende heute unter verträglichem Reisen?

    Anlässlich des diesjährigen Earth Days 2016 hat Booking.com die Ergebnisse einer globalen Studie zu nachhaltigem Tourismus veröffentlicht. Etwas mehr als die Hälfte der Befragten (56 Prozent) assoziiert mit dem Begriff "nachhaltiger Tourismus" in erster Linie die Wahl einer umweltfreundlichen Unterkunft, wobei zwei Drittel der Reisenden (65 Prozent) angaben, noch nie bewusst in einem nachhaltigen Quartier übernachtet zu haben. weiter >

UmweltDialog folgen

Facebook
Twitter
RSS

Newsletter

Jetzt UmweltDialog Newsletter abbonieren!
CSR Eventkalender

Aktuelles Global Compact Jahrbuch

Twitter

CSR Reporting Tool

CSRmanager
Meist gelesen
Aktuellste
  • McDonald’s Deutschland verkauft im Filet-o-Fish ausschließlich Fisch aus nachhaltiger Fischerei
    Lebensmittel

    10.11.2011  Bomholt, Judith McDonald’s Deutschland verkauft im Filet-o-Fish ausschließlich Fisch aus nachhaltiger Fischerei

    Seit Oktober wird bei McDonald’s Deutschland für den Filet-o-Fish ausschließlich Ware aus Fischereien verwendet, die vom Marine Stewardship Council (MSC) zertifiziert sind. Das Siegel gibt dem Verbraucher Sicherheit, dass der Fisch aus nachhaltigem Fischfang stammt und vollständig rückverfolgt werden kann: Jeder Fischereibetrieb, der seinen Fang mit dem MSC-Siegel kennzeichnen möchte, muss die Kriterien des MSC erfüllen. Der Schutz der Bestände und der verantwortungsvolle Umgang mit dem Ökosystem und anderen Lebewesen sind dabei die wichtigsten Aspekte. Der Umstieg auf MSC-zertifizierten Fisch ist für McDonalds ein weiterer Schritt, seine Nachhaltigkeitsstrategie umfassend auf die Lieferkette auszuweiten. – Von Judith Bomholt – weiter >

  • Wichtige Akteure

    28.02.2014  Akteure der Nachhaltigkeit

    Hier finden Sie eine Übersicht über wichtige Akteure der Nachhaltigkeit. Bitte nutzen Sie zur Auswahl auch die Reiter, um weitere Akteure aus Politik, Verbänden und Wirtschaft anzuzeigen. weiter >

  • Hochschulkompass

    28.02.2014  Hochschulkompass

    Hier finden Sie eine Übersicht über Bachelor- und Masterstudiengänge mit Schwerpunkt Nachhhaltigkeitweiter >

Alter im Cache 2017-02-23 03:43:20
Alter ohne Cache: 2017-02-23 05:47:01