Alter im Cache 2018-02-22 15:22:49
Alter ohne Cache: 2018-02-22 15:22:49
Donnerstag, 22.Februar 2018
E.ON investiert in intelligente Messsysteme
Der Stromverbrauch kann durch die neuen Smart Meter Gateways zukünftig per App überprüft werden.

13.02.2018

E.ON investiert in intelligente Messsysteme

E.ON hat 16.000 Smart Meter Gateways beim Hersteller PPC bestellt und damit eine wichtige Grundlage für den gesetzlichen Einbau von intelligenten Messsystemen gelegt, der in diesem Jahr startet.

Das Gateway ist die Kommunikationseinheit im intelligenten Messsystem und dafür zuständig, die Zählerdaten drahtlos zu übertragen. Diese neue Technologie soll voraussichtlich ab Mitte 2018 im gesamten E.ON-Netzgebiet verbaut werden. Der Gesetzgeber sieht den Einbau von intelligenten Messsystemen, umgangssprachlich Smart Meter genannt, bei Privat- und Geschäftskunden mit einem Jahresverbrauch von mehr als 6.000 Kilowattstunden vor. Ebenso kommt bei Anlagenbetreibern, die nach dem Erneuerbare Energien-Gesetz (EEG) gefördert werden und eine installierte Leistung von über sieben Kilowatt haben, ein Smart Meter in den Zählerschrank.

Die intelligenten Messsysteme eröffnen Kunden völlig neue Möglichkeiten: „Heute lesen wir unseren Stromverbrauch einmal im Jahr direkt am Zähler ab. Morgen macht es das Smart Meter Gateway möglich, dass wir jederzeit bequem per App informiert sind, wieviel Strom beispielsweise der Kühlschrank oder die Waschmaschine verbraucht“, sagt Paul-Vincent Abs, Geschäftsführer der E.ON Metering GmbH und der e.kundenservice Netz GmbH. „Der Rollout in Deutschland stellt die Basis für die Digitalisierung der Energiewende dar.“

Anzeige

Die Smart Meter Gateways garantieren dabei eine hochsichere Datenübertragung über das Mobilfunknetz. „Dank der intensiven Zusammenarbeit zwischen E.ON und PPC sowie den führenden Mobilfunkbetreibern konnten wir eine moderne Kommunikationsarchitektur schaffen“, erläutert PPC-Vorstand Ingo Schönberg. „Wir erwarten daher einen reibungslosen Start des Rollouts und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit E.ON.“

Die 16.000 Gateways sind dabei erst der Anfang: Im Bereich Smart Metering wird E.ON bei den deutschen Netzkunden in den kommenden Jahren mehr als eine Million intelligente Messsysteme einbauen.

 
Quelle: UD/cp

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2018-02-22 15:22:49
Alter ohne Cache: 2018-02-22 15:22:49