Alter im Cache 2018-04-20 15:33:56
Alter ohne Cache: 2018-04-20 16:29:52
  • Kieler Subventionsbericht: Bund öffnet Geldbeutel immer weiter

    Kieler Subventionsbericht: Bund öffnet Geldbeutel immer weiter

    Die Finanzhilfen des Bundes sind 2017 laut Haushaltsplanung gegenüber dem Vorjahr um über zehn Prozent angestiegen, auf insgesamt gut 55 Milliarden Euro. Steuervergünstigungen wurden in Höhe von 62 Milliarden Euro gewährt. Größte Subventionsposten sind Ausgaben für den Verkehrssektor und Zuschüsse zur gesetzlichen Krankenversicherung. Subventionen in Höhe von knapp 18 Milliarden Euro könnten sofort ersatzlos gestrichen werden, größter Posten hier sind diverse Zuschüsse und Vergünstigungen für die Landwirtschaft.weiter >

  • FNG-Siegel nimmt Kohle als Ausschlusskriterium auf

    FNG-Siegel nimmt Kohle als Ausschlusskriterium auf

    Das FNG Siegel, ein Standard für Nachhaltige Investmentfonds, trägt der zunehmenden Bedeutung von fossilen Energieträgern Rechnung. Im Rahmen der jährlichen Anpassung der Methodik wird für die anstehende Bewerbungsrunde um das FNG-Siegel 2019 der Kohlebergbau, bedeutsame Kohleverstromung sowie Ölsande und Fracking als weitere Ausschlusskriterien gefordert. Um den Bereich fossile Energieträger breiter zu fassen, werden darüber hinaus im Stufenmodell weitere Details analysiert, inwieweit Fonds beziehungsweise Fondsgesellschaften bereits umfassender mit dieser Thematik umgehen.weiter >

  • Die Psychologie der Steuermoral

    Die Psychologie der Steuermoral

    Den Sinn von Steuern stellt eigentlich niemand in Frage. Nur zahlen tut sie niemand gern. Wir sprachen über Steuermoral mit Univ.-Prof. Dr. Erich Kirchler, Vorstand des Instituts für Angewandte Psychologie: Arbeit, Bildung, Wirtschaft an der Universität Wien. – Von Elmer Lenzen – weiter >

  • Welchen Beitrag spielt  nachhaltige Entwicklung im EU-Haushalt?

    Welchen Beitrag spielt nachhaltige Entwicklung im EU-Haushalt?

    Die Verhandlungen über den mehrjährigen Haushaltsrahmen (MFF) der Europäischen Union für die Zeit ab 2021 kommen in die heiße Phase. Am zweiten Mai dieses Jahres sollen die von der EU-Kommission vorgelegten Budgetvorschläge angenommen werden. Südwind fordert die neue Bundesregierung auf, sich für einen Haushaltsrahmen einzusetzen, der die Ziele der Agenda 2030 für eine nachhaltige Entwicklung in den Mittelpunkt stellt.weiter >

  • Leitfaden für ethisch-nachhaltige Immobilien-Investments veröffentlicht

    Leitfaden für ethisch-nachhaltige Immobilien-Investments veröffentlicht

    Immobilieninvestments stellen ethisch-nachhaltig ausgerichtete Investoren vor große Herausforderungen: Eine Vielzahl von Kriterien und Aspekten sind hierbei zunächst zu identifizieren und dann zu berücksichtigen. Um bei diesem Prozess Hilfestellung zu leisten, hat CRIC e.V. gemeinsam mit seinem Mitglied, der KlimaGut Immobilien AG, einen Leitfaden für ethisch-nachhaltige Immobilieninvestments entwickelt, der am 1. März in Frankfurt am Main im Rahmen einer Diskussionsveranstaltung erstmals öffentlich vorgestellt wurde. weiter >

  • oekom research und Institutional Shareholder Services arbeiten künftig zusammen

    oekom research und Institutional Shareholder Services arbeiten künftig zusammen

    oekom research wird jetzt Teil von Institutional Shareholder Services Inc., dem weltweit größten Anbieter von Corporate Governance und Responsible Investment-Lösungen. Um der Stärke und dem hohen Ansehen beider Marken Rechnung zu tragen, wird der so entstehende neue Geschäftsbereich ISS-oekom benannt. Dieser ergänzt die bisherige Arbeit von ISS mit Dienstleistungen für die nachhaltige Geldanlage. Die Geschäftstätigkeiten von ISS-oekom werden weiterhin von Robert Haßler, einem der Gründer und langjährigen CEO von oekom research geleitet.weiter >

  • Mehr als ein Viertel der Deutschen ohne Ersparnisse

    Mehr als ein Viertel der Deutschen ohne Ersparnisse

    Trotz starker Konjunktur verfügen 27 Prozent der deutschen Verbraucher nach eigenen Angaben über keine Ersparnisse. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage der ING-DiBa, die Ende des Jahres 2017 in 13 europäischen Ländern sowie Australien und den USA durchgeführt wurde. Nur in Rumänien war der Anteil der Befragten ohne Ersparnisse mit fast 35 Prozent höher als in Deutschland. Einsamer Spitzenreiter ist Luxemburg, wo nur zwölf Prozent der Verbraucher über keine Rücklagen verfügen. weiter >

  • Finanzsystem der EU soll nachhaltig werden -  klappt das?

    Finanzsystem der EU soll nachhaltig werden - klappt das?

    Mit dem Abschlussbericht Financing a European Economy der von der EU-Kommission Ende 2016 eingesetzten High-Level Expert Group on Sustainable Finance (HLEG) liegt ein umfassender und detaillierter Plan vor, um das Finanzsystem der Europäischen Union unter Nachhaltigkeitsgesichtspunkten weiter zu entwickeln. Die Europäische Kommission hat angekündigt, im März 2018 einen Action Plan on Sustainable Finance zu veröffentlichen, der sich auf die im Bericht angeführten Empfehlungen beziehen wird. weiter >

  • FinTechs: Innovationsmotoren für das Finanzwesen

    FinTechs: Innovationsmotoren für das Finanzwesen

    FinTechs drängen derzeit mit aller Kraft auf den Finanzmarkt und wirbeln das traditionelle Bankenwesen auf. Dass sie für Banken nicht nur eine Konkurrenz darstellen, sondern die Zusammenarbeit mit ihnen großes Potenzial birgt, hat die ING-DiBa erkannt und kooperiert daher in Deutschland mit dem digitalen Vermögensberater Scalable Capital. – Von Fee Hovehne – weiter >

  • Nachhaltige Finanzprodukte auf einen Blick

    Nachhaltige Finanzprodukte auf einen Blick

    Die Verbraucherzentrale Bremen hat auf einem Internetportal einen neuen Banken- und Produktcheck zu ethisch-ökologischen Geldanlagen veröffentlicht. Interessenten können sich hier schnell und gezielt über nachhaltige Banken, Sparanlagen und Girokonten informieren. Neben Details zu den ethisch-ökologischen Anlagestandards von Banken sind aktuelle Konditionen von Sparanlagen und Girokonten zu finden.weiter >

UmweltDialog folgen

Facebook
Twitter
RSS

Aktuelles UmweltDialog-Magazin

Twitter
Jetzt UmweltDialog Newsletter abbonieren!
CSR Eventkalender
CSR Eventkalender
Anzeige
Meist gelesen
Aktuellste
  • Wichtige Akteure

    28.02.2014  Akteure der Nachhaltigkeit

    Hier finden Sie eine Übersicht über wichtige Akteure der Nachhaltigkeit. Bitte nutzen Sie zur Auswahl auch die Reiter, um weitere Akteure aus Politik, Verbänden und Wirtschaft anzuzeigen. weiter >

  • Hochschulkompass

    28.02.2014  Hochschulkompass

    Hier finden Sie eine Übersicht über Bachelor- und Masterstudiengänge mit Schwerpunkt Nachhhaltigkeitweiter >

  • E.ON: RWE-Deal auch gut fürs Klima
    CSR Nachrichten

    05.04.2018  Wischniewski, Thomas E.ON: RWE-Deal auch gut fürs Klima

    Paukenschlag auf dem deutschen Energiemarkt: Die ewigen Rivalen E.ON und RWE machen jetzt gemeinsame Sache und teilen Geschäftsfelder untereinander auf. E.ON steigt dafür aus der Stromproduktion aus und will sich in Zukunft ganz auf die Energienetze und den Stromverkauf konzentrieren. Vorstandsvorsitzender Johannes Teyssen sieht in der Neuaufstellung auch Chancen für den Klimaschutz. – Von Thomas Wischniewski – weiter >

CSR Eventkalender
Alter im Cache 2018-04-20 15:33:59
Alter ohne Cache: 2018-04-20 16:29:52