21.10.2018

05.03.2013

Produktion

Dossier: Kakaoanbau in Westafrika

Warum arbeiten so viele Kinder auf Kakaoplantagen in Ghana? Wieso hat die Internationale Cocoa Initiative die Schulen in der Elfenbeinküste nicht zu Ende gebaut? Die Dokumentation „Schmutzige Schokolade II“ des dänischen Journalisten Miki Mistrati klagt Schokoladenhersteller, Zertifizierer und Organisationen aus der Kakaobranche an. Nur liefert der Film kaum Informationen über die Hintergründe der Kinderarbeit auf westafrikanischen Kakaofarmen. UmweltDialog hat in einem Dossier Artikel und Studien zusammengestellt, welche dieses Problem näher beleuchten.

Schmutzige Schokolade? Zertifizierter Kakao als Chance

Die Kakaoindustrie steckt in der Krise. Vor allem die westafrikanischen Kleinbauern leben unterhalb der Armutsgrenze. Dadurch brauchen sie bei der Kakaoernte billige Arbeitskräfte wie Kinder. Auch können die Bauern oft nicht in die Pflege ihrer Kakaobäume investieren, was wiederum die Erträge senkt. Viele Jugendliche sehen im Kakaoanbau keine Zukunft. Im Gegenzug wächst der Kakaobedarf stetig. Ein mögliches Mittel, um die Lebenssituation der Bauern zu verbessern, ist zertifizierter Kakao. Die Rainforest Alliance hat jetzt die Ertragszahlen für 2012 veröffentlicht. So wurden im Vergleich zu 2011 über 260.000 Tonnen mehr an Kakao gemäß ihren Nachhaltigkeitsstandards erzeugt.

mehr erfahren

„Qualität muss bei der Kakao-Preisbildung eine stärkere Rolle spielen“

Diversifizierung und höhere Weltmarktpreise für Kakao sind Möglichkeiten, um die Armut der Kakaobauern in Westafrika zu bekämpfen. Dieser Ansicht ist Friedel Hütz-Adams, Rohstoffexperte beim Forschungsinstitut Südwind. Achim Drewes, Public Affairs Manager vom Schokoladenhersteller Nestlé, fordert hingegen eine stärkere Professionalisierung im Kakaoanbau, so dass durch höhere Erträge und bessere Qualität das Einkommen der Farmer steigt. UmweltDialog sprach mit beiden über die Situation im westafrikanischen Kakaosektor.

mehr erfahren

SÜDWIND-Studie zur Wertschöpfungskette von Mobiltelefonen

Nach den Studien zu Schokolade und Bananen nimmt das SÜDWIND-Institut in einer neuen Studie die Wertschöpfungskette von Mobiltelefonen unter die Lupe, die vom Abbau der Erze in Minen über die Verarbeitung der Metalle zu einzelnen Komponenten bis hin zur Fertigung der Endgeräte, deren Verkauf und deren Entsorgung reicht. Dabei zeigt sich, dass es auch in der Produktionskette von Mobiltelefonen große Missstände gibt, die dringend behoben werden müssen.

mehr erfahren

Neue SÜDWIND-Studie: „Vom Kakaobaum bis zum Konsumenten“

SÜDWIND analysiert in einer jetzt veröffentlichten Studie die Wertschöpfungskette von Schokolade. Viele Kakaobauern leben unter der Armutsgrenze und Kinderarbeit ist weit verbreitet. Zugleich bildet der Preis für Kakao nur einen kleinen Teil der Kosten für die Produktion von Schokolade. Daher fordert SÜDWIND die deutschen Kakao- und Schokoladenproduzenten auf, mehr in transparente Beschaffungsketten zu investieren und sicherzustellen, dass der Rohkakaopreis den Bauern ein menschenwürdiges Leben ermöglicht.

mehr erfahren

Globale Kakao-Industrie versagt: Kinder- und Zwangsarbeit bleiben die Regel

Im Jahr 2001 verpflichtete sich die weltweite Kakao- und Schokoladenindustrie im sogenannten „Harkin-Engel-Protokoll“ zu einem Sechs-Punkte-Plan, durch dessen Umsetzung binnen weniger Jahre die schlimmsten Formen von Kinder-und Zwangsarbeit in der Kakaoproduktion beendet werden sollten. Zehn Jahre später ist offensichtlich, dass es sich dabei weitgehend um ein leeres Versprechen handelt. Der Kakaosektor hat es nicht geschafft, auch nur ein einziges der sechs selbst gesetzten Ziele zu erreichen. Daher lancieren NGOs, darunter auch das SÜDWIND-Institut, am zehnten Geburtstag des Protokolls die internationale „10 Campaign“.

mehr erfahren

Kinderarbeit für Schokohasen?

Ostern locken wieder die Schokohasen. Was viele nicht wissen: Für unsere süße Versuchung müssen auch Kinder auf afrikanischen Kakaoplantagen bis zum Umfallen schuften. Die Industrie gelobt seit Jahren Besserung. Leider erreichen die begonnenen Projekte bislang erst einen kleinen Teil der Kakaobauern!

mehr erfahren
Quelle: UD
 

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche