Alter im Cache 2017-05-25 18:23:38
Alter ohne Cache: 2017-05-25 18:23:40
  • Grünes MBA-Studium gestartet

    Grünes MBA-Studium gestartet

    Die Welt verbessern und Geld verdienen? Der MBA-Studiengang in Sustainability Management der Leuphana Universität Lüneburg verbindet Nachhaltigkeit mit Unternehmertum. Jetzt beginnt der neue Jahrgang 2017: Führungskräfte aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz lernen, wie Nachhaltigkeit und unternehmerischer Erfolg zusammen funktionieren. weiter >

  • Stellenausschreibung Reputation / CR-Consultant

    Stellenausschreibung Reputation / CR-Consultant

    Sie wollen für international tätige Kunden deren Nachhaltigkeit und CR analysieren und auf dieser Basis passgenaue Positionierungen entwickeln? Dann bewerben Sie sich auf eine derzeit freie Stelle bei Scholz & Friends Reputation, einer der führenden Agenturen hierzulande. weiter >

  • Konferenz zu nachhaltigem Konsum in Hamburg

    Konferenz zu nachhaltigem Konsum in Hamburg

    Wir konsumieren jeden Tag: Lebensmittel, Kleidung, Mobilität. Doch negative Auswirkungen des Konsums, wie die Ausbeutung von Arbeitnehmern und der Umwelt, werden dabei von vielen verdrängt oder ignoriert. Ein Umdenken muss her. Doch wie können junge Menschen den Konsum nachhaltiger gestalten?weiter >

  • Studierende tüfteln am energieautarken Supermarkt der Zukunft

    Studierende tüfteln am energieautarken Supermarkt der Zukunft

    Studierende des Studiengangs "Smart Building" der FH Salzburg haben gemeinsam mit SPAR Österreich zukunftsweisende Konzepte eines energieautarken Supermarkts der Zukunft entwickelt. "Ist Energie-Autarkie in einem Lebensmittelmarkt überhaupt möglich oder bloße Vision?" Mit dieser Frage sind die Studierenden in das dritte Semester gestartet. Fünf Monate später konnten sie ihre Ideen präsentieren. SPAR hat dazu vom vorhandenen EUROSPAR-Markt in Straßwalchen Pläne, Energiedaten und das Know-how der Fachplaner zur Verfügung gestellt.weiter >

  • Das neue Miele-Traineeprogramm ist „karrierefördernd und fair“

    Das neue Miele-Traineeprogramm ist „karrierefördernd und fair“

    Das Traineeprogramm des Hausgeräteherstellers Miele ist von der Jobbörse „Absolventa“ für Studenten, Absolventen und Young Professionals erneut als „karrierefördernd und fair“ ausgezeichnet worden. Für die Beurteilung hat Absolventa gemeinsam mit dem Institut für Personalwirtschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München ein Prüfverfahren entwickelt, das auf der Befragung von Trainees und Personalverantwortlichen beruht. Erstmals bezog sich die Prüfung auf das neu gestaltete Miele-Traineeprogramm mit 18 Monaten Dauer und mindestens zwei längeren Auslandsstationen.weiter >

  • Mythos vom "Aussehens-Bonus" im Berufsleben widerlegt

    Mythos vom "Aussehens-Bonus" im Berufsleben widerlegt

    Nicht das Aussehen, sondern Intelligenz, Gesundheit und Persönlichkeit führen zum höheren Gehalt, wie Forscher der London School of Economics and Political Science in Zusammenarbeit mit Kollegen der University of Massachusetts herausgefunden haben. Personen, die extrovertiert, pflichtbewusst und emotional stabil sind, räumen ebenfalls ab.weiter >

  • econsense startet Kompetenzprogramm Nachhaltigkeit

    econsense startet Kompetenzprogramm Nachhaltigkeit

    Die Anforderungen an Unternehmen zum Thema Nachhaltigkeit oder CSR steigen stetig. Geschäftspartner, Verbraucher und zunehmend auch der Gesetzgeber erwarten verantwortungsvolles Wirtschaften von großen und zunehmend auch von kleinen und mittelständischen Unternehmen.weiter >

  • Karriere trifft auf globale Verantwortung

    Karriere trifft auf globale Verantwortung

    Die ESCP Europe Business School Berlin integriert die Sustainable Development Goals der UN als ein zentrales Element in die Ausbildung ihrer Master in Management-Studierenden: Junge Manager mit Nachhaltigkeitszielen sind in der Wirtschaft gefragt.weiter >

  • Risiken extremer Wetterereignisse

    Risiken extremer Wetterereignisse

    Rund 750 Millionen Euro Schaden verursachte der Orkan Niklas im März 2015. Damit war er bei den Naturgefahren das teuerste Schadenereignis des Jahres in Deutschland, insgesamt beliefen sich die Unwetterschäden im gleichen Jahr bundesweit auf 1,2 Milliarden Euro. Risiken extremer Wetterereignisse untersucht am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) der Meteorologe Joaquim Pinto. weiter >

  • Wissenschaft spannend präsentieren will gelernt sein

    Wissenschaft spannend präsentieren will gelernt sein

    Fishbowl, Science Slam oder Barcamp – welches Format eignet sich für welche Zwecke der Wissenschaftskommunikation? Was wird zu Wissenschaftskommunikation geforscht und welche Erkenntnisse liefert „Science of Science Communication“? Wie sehen Berufseinstiege und -karrieren in der Wissenschaftskommunikation aus? Und worüber diskutiert die Community? Auf diese Fragen gibt ein neues Online-Portal Antworten. weiter >

UmweltDialog folgen

Facebook
Twitter
RSS

Newsletter

Jetzt UmweltDialog Newsletter abbonieren!
CSR Eventkalender

Aktuelles UmweltDialog Magazin

Twitter

CSR Reporting Tool

CSRmanager
Meist gelesen
Aktuellste
  • McDonald’s Deutschland verkauft im Filet-o-Fish ausschließlich Fisch aus nachhaltiger Fischerei
    Lebensmittel

    10.11.2011  Bomholt, Judith McDonald’s Deutschland verkauft im Filet-o-Fish ausschließlich Fisch aus nachhaltiger Fischerei

    Seit Oktober wird bei McDonald’s Deutschland für den Filet-o-Fish ausschließlich Ware aus Fischereien verwendet, die vom Marine Stewardship Council (MSC) zertifiziert sind. Das Siegel gibt dem Verbraucher Sicherheit, dass der Fisch aus nachhaltigem Fischfang stammt und vollständig rückverfolgt werden kann: Jeder Fischereibetrieb, der seinen Fang mit dem MSC-Siegel kennzeichnen möchte, muss die Kriterien des MSC erfüllen. Der Schutz der Bestände und der verantwortungsvolle Umgang mit dem Ökosystem und anderen Lebewesen sind dabei die wichtigsten Aspekte. Der Umstieg auf MSC-zertifizierten Fisch ist für McDonalds ein weiterer Schritt, seine Nachhaltigkeitsstrategie umfassend auf die Lieferkette auszuweiten. – Von Judith Bomholt – weiter >

  • Wichtige Akteure

    28.02.2014  Akteure der Nachhaltigkeit

    Hier finden Sie eine Übersicht über wichtige Akteure der Nachhaltigkeit. Bitte nutzen Sie zur Auswahl auch die Reiter, um weitere Akteure aus Politik, Verbänden und Wirtschaft anzuzeigen. weiter >

  • CSR-Berichtspflicht: DNK muss nachbessern
    Nachhaltigkeitsberichte

    15.05.2017  CSR-Berichtspflicht: DNK muss nachbessern

    Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex (DNK) versteht sich als schlanke Lösung für die EU-CSR-Berichtspflicht. Das sieht das Institut der Wirtschaftsprüfer anders. Die gesetzlichen Auflagen seien nicht ausreichend erfüllt. Was ist passiert? Wir haben Yvonne Zwick, die Leiterin des Büros Deutscher Nachhaltigkeitskodex (DNK), gefragt.weiter >

Alter im Cache 2017-05-25 18:23:40
Alter ohne Cache: 2017-05-25 18:23:40