Alter im Cache 2017-12-13 02:52:07
Alter ohne Cache: 2017-12-13 04:39:37
Mittwoch, 13.Dezember 2017
Tintenpatronen umweltgerecht entsorgen: Welche Vorschriften gibt es? zoom

09.08.2017

Tintenpatronen umweltgerecht entsorgen: Welche Vorschriften gibt es?

In Sachen Recycling nimmt Deutschland weltweit eine führende Rolle ein. Ob Batterien, Glühlampen oder Bio-Müll – für sämtliche Arten von Abfall gibt es entsprechende Sammelstellen oder Pfandsysteme. Seit 2012 schreibt das Kreislaufwirtschaftsgesetz außerdem Herstellern vor, ihre Erzeugnisse umweltgerecht zu entsorgen oder zu recyceln. Das gilt ebenfalls für leere Tintenpatronen.

Ob die Druckerpatrone im Hausmüll landet oder umweltgerecht entsorgt wird, liegt in erster Linie in der Verantwortung des Verbrauchers. Streng genommen sind die Kunden nämlich laut des deutschen Abfallgesetzes dazu verpflichtet, ihren Abfall gemäß den geltenden Bestimmungen zu entsorgen, wie in diesem Artikel näher beschrieben wird. Dazu gehört vor allem die Vermeidung von unnötigem Müll. Also heißt es, sparsam mit den Ressourcen umzugehen und wenn möglich, nur das ausdrucken, was wirklich notwendig ist. Eine regelmäßige Verwendung des Druckers ist dennoch empfehlenswert, da die Tinte sonst eintrocknet und nicht mehr zu gebrauchen ist.

So wie die Verbraucher verpflichtet sind, die Tintenpatronen wieder dem Recycling-Kreislauf zuzuführen, müssen sich die Verkäufer oder Hersteller um die Wiederverwertung kümmern. Bei großen Unternehmen holen die Hersteller die leeren Patronen sogar ab. Privatpersonen dagegen können die Patronen kostenlos per Post zurücksenden. Eine einfache Lösung für beide Seiten: Viele Händler fügen der Lieferung einen Rücksendeschein bei, den die Kunden der Rücksendung beilegen können.

Anzeige

Wiederverwertung schont die Umwelt

Noch landen neun von zehn Tintenpatronen im Restmüll, statt wiederverwendet zu werden. Für die Umwelt bedeutet das eine hohe Belastung; Die einzelnen Bestandteile enthalten giftige Stoffe, die etwa 400 Jahre benötigen, um vollständig abgebaut zu werden. Doch nicht nur die Patrone selbst schadet der Umwelt, wenn sie nicht ordnungsgemäß entsorgt wird. Auch die Herstellung neuer Patronen verbraucht eine große Menge wichtiger Ressourcen wie Energie und Erdöl.

Da die meisten Druckerpatronen sehr stabil sind, können sie prima ein zweites oder drittes Mal verwendet werden. Davon profitiert nicht nur die Umwelt, auch die Kunden können sich über günstige Preise für die sogenannten „Refill-Patronen“ freuen. Bis zu 80 Prozent kann der Preisunterschied zu neuen Patronen betragen. Da die leere Patrone also auch nach ihrer Verwendung noch einen recht hohen Wert besitzt, entlohnen einige Entsorgungsbetriebe sogar die Rückgabe mit einem kleinen Betrag von bis zu 10 Cent. Dafür sollte die Patrone natürlich unbeschädigt sein, um in den Kreislauf der Wiederverwertung zurückgeführt zu werden.

 
Quelle: UD/cp

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-12-13 02:52:07
Alter ohne Cache: 2017-12-13 04:39:37