Alter im Cache 2017-12-13 04:37:25
Alter ohne Cache: 2017-12-13 04:37:25
Mittwoch, 13.Dezember 2017
Notizbuch und Kalender werden nachhaltiger und schicker

01.12.2017

Notizbuch und Kalender werden nachhaltiger und schicker

Das Team von JUNGHOLZ startet mit der Vermarktung seines „Woodbook – Dein hölzerner Wegbegleiter“ mithilfe einer Crowdfundingkampagne. Das langlebige Holzbuch mit Kalender- oder Notizbuchinhalt wird aus ressourcenschonendem Holzfurnier gefertigt.

„Uns hat immer gestört, dass man kaum eine andere Möglichkeit hat, als seine vollgeschriebenen Notizbücher zu entsorgen. Mehrere Millionen Umschläge aus dicker Hartpappe, Textil, Leder oder Plastik fliegen somit jährlich in den Müll. Das ist völlig kurz gedacht und das wollen wir ändern. Unser Holzumschlag soll bei guter Pflege mehrere Jahre benutzt werden können. Wir haben ihn so konzipiert, dass der Inhalt ausgetauscht werden kann. Dafür haben wir für ein simples und funktionales Schienensystem entwickelt. Einfach vollgeschriebenes Buch rausziehen und ein Neues einschieben.“ erzählt der Mitgründer Yves Mattern begeistert.

„Wir von JUNGHOLZ wollen design- und umweltbewussten Leuten einen schicken und nachhaltig produzierten Holzumschlag mit Jahreskalender oder Notizbuch für den Alltag an die Hand geben.“, sagt Philipp Strobel, der für das Design verantwortlich ist. „Der Clou: Jeder kann selbst bestimmten, was auf dem Umschlag steht. Name, Motto, ein Gruß – alles ist möglich und wird von uns mit dem Laser aufgebracht."Gemeinsam mit Yves Mattern, seinem Mitgründer hat er sich lange und ausgiebig mit verschiedenen Produktionsverfahren und Schichtaufbauten beschäftigt. Dieser meint: „Wir haben bestimmt an die 20 Prototypen gebaut, bis wir so zufrieden waren, dass wir nun voller Stolz an den Markt gehen können.“ 

Entstanden ist ein robuster und gleichzeitig flexibler Holzumschlag aus ressourcenschonendem Edelholzfurnier, bestehend aus sieben Schichten mit 90 Prozent Holzanteil und textilen Lagen für die Stabilität. „Die verpressten Schichten werden in Handarbeit geschliffen und mit einem natürlichen Hartwachsöl veredelt. Alle weiteren Produktionsschritte erfolgen im Umkreis von weniger als 100 Kilometern von Dresden, so dass die Umwelt aufgrund kurzer Transportwege geschont wird.“ erklärt Mattern weiter.

Crowdfounding-Kampagne von JUNGHOLZ

Den Inhalt gibt es als Kalender mit Jahresüberblick, Monatsansicht und Wochenplaner, als Notizbuch - je nachdem, was der Käufer damit vorhat: liniert, kariert, gepunktet oder blanko. Aktuell startet die Vermarktung des Woodbook auf der Crowdfundingplattform Startnext. Dort sollen die ersten Bücher an den Mann und die Frau gebracht werden und für den Start 7.500 Euro für die erste Produktionscharge eingespielt werden. „Wir hoffen, dass möglichst viele Leute von unserem Produkt begeistert sind und uns auf Startnext mit dem Kauf eines der ersten Bücher unterstützen. Es gibt ein Early-Bird-Angebot, bei welchem wir für die ersten 500 Bücher die Lieferung bis Weihnachten garantieren und man seinen Namen ohne Aufpreis vorn drauf lasern lassen kann.“ meint der Dritte im Bunde, Robert Rethberg. „Danach werden wir auch mit einem eigenen Web-Shop, auf bekannten Online-Marktplätzen, im Handel und als Werbegeschenk für Firmen vertrieblich aktiv werden.“

Anzeige

Über JUNGHOLZ

Das Team hinter JUNGHOLZ sind die Gründer und Leichtbau-Ingenieure Philipp Strobel und Yves Mattern sowie Robert Rethberg. Er verantwortet das Marketing. Weiterhin unterstützt er mit dem Projekt Gründer-Rakete Start-ups und Existenzgründer auf dem Weg in die Selbstständigkeit. Er meint: „Ich war von Anfang an begeistert und so haben wir sofort gesagt, dass wir JUNGHOLZ gemeinsam machen, weil sich die Kompetenzen einfach prima ergänzen.“

 
Quelle: UD/pm

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-12-13 04:37:25
Alter ohne Cache: 2017-12-13 04:37:25